Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Montag, 27. Mai 2024
Weltmeisterlich gut kochen

Agostini bei HAKA

Hausgeräte | Die Redaktion | 11.10.2012 | Bilder | |  Archiv
Gerhard Hackl, GF von HAKA (li), hat Motorradweltmeister Giacomo Agostini nach Traun zum gemeinsamen Spagetthikochen eingeladen. Gerhard Hackl, GF von HAKA (li), hat Motorradweltmeister Giacomo Agostini nach Traun zum gemeinsamen Spagetthikochen eingeladen.

Der 15-fache Motorradweltmeister Giacomo „Ago" Agostini zeigt, wie man richtig Spaghetti kocht und folgt der Einladung von HAKA zum gemeinsamen Kochen nach Traun. „Über die Einladung von Herrn Hackl habe ich mich sehr gefreut. So kann ich den Österreichern mal zeigen, wie man richtig Spaghetti kocht", so der Italiener lachend.

Der 1942 in der Lombardei geborene Italiener Giacomo Agostini gilt als einer der besten Motorradrennfahrer der Geschichte und ist mit 15 Weltmeistertiteln der erfolgreichste Fahrer der Motorrad-Weltmeisterschaft. Nun nahm er sich die Zeit, um bei HAKA in Traun Halt zu machen und seine Kochkünste live zu präsentieren. „Giacomo Agostini und ich teilen nicht nur die Leidenschaft für schnelle Maschinen, sondern auch das Kochen. Und genau das haben wir zum Anlass genommen, um gemeinsam das italienische Traditionsgericht Nummer 1, Spaghetti, zu kochen. Es freut mich sehr, dass er unserer Einladung nach Traun gefolgt ist und, dass ihm unsere Küchen so gut gefallen, dass er das nächste Mal auf alle Fälle seine Frau mitbringen möchte“, freut sich HAKA Geschäftsführer Gerhard Hackl.

Platz 1 für Agostini’s Spaghetti

„Über die Einladung von Herrn Hackl habe ich mich sehr gefreut. So kann ich den Österreichern mal zeigen, wie man richtig Spaghetti kocht. Das Geheimnis ist es, die Nudeln nicht zu lange zu kochen – sie müssen wirklich al dente sein. Ich sehe absolute Parallelen zwischen dem Motorsport und dem Kochen: Perfektion und Präzision sind in beiden Bereichen gefragt. Nur 3 Sekunden können die Entscheidung bringen. Eine top funktionierende Küche ist dafür Voraussetzung. In den HAKA Küchen ist faszinierende Technologie eingebaut. Beispielsweise sind einige Kochinseln höhenverstellbar, so kommt man auch als kleiner Koch, wie ich es bin, an alle Töpfe ran – eine tolle Idee“, so der Ex-Weltmeister Giacomo Agostini.

Kochen mit Freunden

HAKA setzt bereits seit Jahren Akzente in Richtung Esskultur. Kochshows werden für Firmen aber auch Privatfeiern angeboten, denn über das gemeinsame Kochen werden Beziehungen und Seilschaften aufgebaut, die zu einer positiven Beziehung beitragen. HAKA stellt dabei das Kochstudio, den Koch und die Ingredienzen zur Verfügung, sodass sich der Veranstalter richtig entspannen kann. Jährlich werden rund 100 Kochshows im HAKA Schauraum in Traun umgesetzt.

 

Bilder
"Ich sehe absolute Parallelen zwischen dem Motorsport und dem Kochen: Perfektion und Präzision sind in beiden Bereichen gefragt", so Agostini.
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden