Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Sonntag, 26. Mai 2024
CES 2013

Samsung zeigt die weite Welt der Möglichkeiten

Multimedia | Wolfgang Schalko | 09.01.2013 | Bilder | |  Archiv

Im Rahmen der Verbraucherelektronikmesse CES in Las Vegas präsentierte Samsung Electronics neben zig Produkten auch innovative Services und setzt damit neue Impulse: Nutzung und Bedienung werden einfacher und intuitiver, die Interaktion mit den Geräten zu einem persönlichen, auf die individuellen Bedürfnissen angepassten Erlebnis.

„Über Motion und Voice Control bis zu Zehn-Finger-Multitouch Displays für Tablets und Smartphones beschreiten wir neue Wege, um die Interaktion zwischen Mensch und Technik zu optimieren“, erklärte BK Yoon, Präsident Samsung Consumer Electronics, auf der CES. „Dieses Jahr ist es unser Ziel, Menschen dabei zu helfen, die Welt der Möglichkeiten zu entdecken. Wir wollen Freude bringen, indem wir nicht nur das bieten, was von uns erwartet wird, sondern vielmehr auch das, was bislang nicht einmal für möglich gehalten wurde.“

Um dieses Versprechen zu erfüllen, präsentierte Samsung zukunftsweisende Ideen für interaktives Fernsehen, Kamerakonnektivität und mobile Verbraucherelektronik.

Das ultimative Erlebnis zum Zurücklehnen

Samsung bietet 2013 eine umfangreiche Auswahl an Fernsehgeräten mit großen Diagonalen – allen voran den Ultra High Definition TV (UHD TV) in 110 und 85 Zoll sowie Samsungs Vorzeigeprodukt unter den Smart TVs, den F8000 LED TV.

Hinter der UHD TV im „Timeless Gallery Design“ steckt fortschrittlichste Technologie und feine Handwerkskunst. Der UHD TV liefert die vierfache Pixelmenge, die bei bestehender 1080p Auflösung möglich ist – für noch mehr Details, Klarheit und Intensität beim Fernsehen. Samsung UHD TV verwendet einen speziellen Algorithmus, um HD und Full-HD in UHD umzuwandeln. Passend zur hohen Bildschirmqualität bietet der UHD TV auch ein exzellentes Hörerlebnis: 120 Watt starke Array-Lautsprecher sind elegant in den Rahmen integriert.

Der F8000 LED TV ist Samsungs erster Fernseher mit Quad Core Prozessor. Erhältlich in unterschiedlichen Größen mit bis zu 75 Zoll weist der F8000 ein ultraschlankes Profil auf. Sein Rahmen ist weniger als ein Zentimeter tief und steht auf einem eschwungenen, halbmondförmigen Ständer.

Samsung ist dabei der erste TV-Hersteller, der den neuen High Compression Video Codec (HEVC) unterstützt. Damit kann bei gleicher Bandbreite eine doppelt so gute Videoqualität produziert werden.

Nächster Evolutionsschritt

Die Smart-TVs von Samsung bieten mittels S-Recommendation mit Voice Interaction völlig neue Möglichkeiten der Suche, Navigation und Steuerung. Die Applikation speichert den Verlauf gesehener Filme und Programme und analysiert diesen. Kombiniert mit Informationen über das vorhandene TV-Angebot, stellt S-Recommendation ein auf die persönlichen Vorlieben zugeschnittenes TV-Programm aus On-Air-, On-Demand- und App-Content zusammen. Samsung hat die Voice Interaction Technologie dahingehend verbessert, dass die Fernseher nun auch vollständige Sätze und natürliche Aussprache verstehen. Die neuen Technologien werden zudem auch auf Smartphones und Tablets ausgeweitet. Ein individuelles TV-Programm kann auf dem Tablet zusammengestellt und zeitlich geplant werden. Gewünschte Sendungen können danach von unterwegs oder als Spiegelung des Smart TV-Programms zuhause in den anderen Zimmern angeschaut werden.

Samsungs neuer Smart Hub organisiert den individuellen Smart TV-Content in sinnvolle und klar strukturierte Menüseiten. Die Navigation ist – ähnlich wie bei Samsung Smartphones – intuitiv zu bedienen und beinhaltet folgende Menüseiten: On TV, Filme und TV-Sendungen, Fotos, Videos & Musik, Soziales, Apps.

Zusätzlich kommt Samsung seinem Versprechen der CES 2012 nach und macht mit dem 2013 Evolution Kit den nächsten Evolutionsschritt bei den Smart TVs. Mit dem Evolution Kit bringt man seinen Smart TV auf den neuesten Stand der Technik, ohne sich gleich ein neues Gerät kaufen zu müssen. Um Zugang zu den neusten Samsung Smart TV Angeboten zu erhalten, wird lediglich das Evolution Kit an den Samsung Smart TV angeschlossen. So kommen Besitzer eines kompatiblen Smart TVs ebenfalls in den Genuss der S-Recommendation mit Voice Interaction, des neuen Smart Hub sowie von der Quad Core Geschwindigkeit der 2013 Linie.

Samsung for Enterprise (SaFE)

Samsung verkündete die Ergebnisse einer Studie, die in Zusammenarbeit mit dem renommierten Forschungszentrum IDG durchgeführt wurde. Diese befasst sich mit den Meinungen von IT-Führungskräften und -Konsumenten bezüglich Bring Your Own Device (BYOD) zur Arbeit. Die Ergebnisse zeigen, dass eine überwältigende Mehrheit der IT-Führungskräfte davon überzeugt ist, dass solche BYOD-Programme sich innerhalb der nächsten zwei Jahre in der Arbeitswelt durchsetzen werden. Konsumenten erwarten, dass Mobile Devices zu den primären Arbeitsgeräten innerhalb der nächsten fünf Jahre werden.

Da der Erfolg des BYOD-Programms maßgeblich davon abhängig ist, ob Hardware- und Software-Anbieter den Sicherheitsvorgaben von IT-Führungskräften gerecht werden können, startet Samsung sein Samsung for Enterprise (SaFE) Programm. Dieses beinhaltet Sicherheitsstandards, die Unternehmen dabei unterstützen, Mobile Devices für die sichere Nutzung zu finden. SaFE-Geräte bieten sofortige Vorteile für das Unternehmen, wie zum Beispiel weiterentwickelte Datenfunktionen und Geräte-basierende Verifikationen. Mit SaFE nimmt Samsung seine Verantwortung gegenüber dem B2B Markt wahr. Das Programm stellt eine umfassende Liste unterschiedlicher Security Standards, Apps, On-Device-Kodierung, VPNs und Mobile Device Management-Lösungen dar. Mit der Entwicklung von SaFE vereinfacht Samsung die Verwaltung von Mobile Devices und räumt Bedenken gegenüber der Fragmentierung der Android Plattform aus.

Bilder
Vierfache HD-Auflösung verpackt im Timeless Gallery Design – Samsungs UHD TV.
Vierfache HD-Auflösung verpackt im Timeless Gallery Design – Samsungs UHD TV.
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden