Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Mittwoch, 24. April 2024
Keine weiteren Käufer in Sicht

Aus ProMarkt-Filiale wird Euronics XXL

Hintergrund | Die Redaktion | 10.09.2013 | |  Archiv

Der Verkauf der Elektromarkt-Kette ProMarkt ist ins Stocken geraten. Nachdem Expert 16 Standorte und EP: mit der Fachmarktlinie Medimax 10 Filialen übernommen haben, zeigt sich der dritte logische Übernehmer verhalten: Euronics übernahm nur einen Markt im deutschen Eisenbach und will hier Ende September als Euronics XXL einen Start wagen.

Damit hat Rewe inzwischen 27 ProMarkt-Standorte von insgesamt 54 Filialen verkauft. Media-Saturn hatte sich bereits zu einem frühen Zeitpunkt gegen einen Kauf entschieden. EP: als auch Expert wollen  weitere Übernahmen nicht komplett ausschließen. Expert-Chef Volker Müller spricht hier von maximal drei weiteren Filialen, EP: denkt die Übernahme von zwei weiteren ProMarkt-Standorten an. Ansonsten zeigen sich allerdings keine weiteren Bieter.

Für die restlichen Filialen und deren Mitarbeiter sieht es also düster aus: Der Räumungsverkauf läuft noch, bei einigen Standorten ist er bereits abgeschlossen. Der Online-Shop wurde zum 30. Juli 2013 dicht gemacht.

Der Niedergang des ProMarkt im Mai dJ kam nicht überraschend: Seit längerer Zeit gab es Meldungen über steigende Unzufriedenheit mit dem UE-Geschäft. Die schwierige Marktentwicklung, das geringe Umsatzvolumen, Mängel beim Service, schwache Beratung und nicht zuletzt eine falsche Online-Strategie haben den Absturz der gesamten Kette, die 1988 gegründet wurde, eingeleitet.

 

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden