Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Donnerstag, 25. Juli 2024
Junior Sales Champion 2018

Österreichs Top-Nachwuchsverkäufer stehen fest

Hintergrund | Dominik Schebach | 16.10.2018 | |  Archiv
Die drei Top-Platzierten beim Junior Sales Champion 2018: Simone Andrich, Adrian Winkel und Stefan Ronacher. (Foto: WKS/Neumayr) Die drei Top-Platzierten beim Junior Sales Champion 2018: Simone Andrich, Adrian Winkel und Stefan Ronacher. (Foto: WKS/Neumayr)

Die Top-Nachwuchsverkäufer im österreichischen Einzelhandel stehen fest. Beim jüngsten Wettbewerb im WIFI Salzburg haben der Vorarlberger Adrian Winkel vor der Steirerin Simone Andrich sowie dem Salzburg Stefan Ronacher die Plätze am Stockerl geholt. Insgesamt umfasste das Teilnehmerfeld 18 Kandidaten und Kandidatinnen aus ganz Österreich.

Selbstbewusst, kompetent und freundlich: So präsentierten sich die 18 Finalisten des Junior Sales Champion dem Publikum. In Salzburg bewertete die Expertenjury neben dem professionellen Beratungsgespräch auch die Warenpräsentation sowie den Gesamteindruck der Kandidaten. Der Umgang mit einer überraschend eintreffenden englischsprachigen Kundin wurde ebenfalls in der Wertung berücksichtigt. Die meisten Punkte sammelte dabei der Vorarlberger Adrian Winkel von Gebhard Sagmeister Herrenmoden GmbH, der sich damit den ersten Platz beim Junior Sales Champion holte. Platz 2 ging an Simone Andrich (Merkur Voitsberg). Stefan Ronacher (Intersport Bründl Kaprun) landete auf dem dritten Platz.

Sie setzten sich damit im sehr starken Teilnehmer-Feld durch, schließlich hatten sich alle Telinehmerinnen und Teilneher erst durch ihr gutes Abschnieden bei den Bundesländer-Bewerben für das Finale qualifiziert. Aus dem Elektrofachhandel erreichte Daniel Holletz, von EP:Oberndorfer die Runde der letzten 18.

„Die Leistungen von Österreichs Handelslehrlingen – nicht nur beim Junior Sales Champion – können sich sehen lassen“, erklärte Peter Buchmüller, Obmann der Bundessparte Handel der WKÖ, daher sichtlich erfreut. „Der Junior Sales Champion hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Schaufenster für die Besten der Besten entwickelt. Die Karrierechancen der Finalisten sind ausgezeichnet. Die Dienstgeber müssen gut auf ihre Teilnehmer aufpassen – sie sind am Markt sehr begehrt.“

Sieger Adrian Winkel durfte sich über Reisegutscheine im Wert von 1.000 Euro und ein zweitägiges Verkaufstraining samt Buch zum Thema Verkauf freuen, die Zweitplatzierte Simone Andrich bekam Reisegutscheine in Höhe von 600 Euro sowie ebenfalls zwei Bücher zum Thema Verkauf. Stefan Ronachers dritter Rang wurde mit 400 Euro in bar und einem Buch zum Thema Verkauf belohnt. Für die drei Erstplatzierten wartet jetzt allerdings noch eine besondere Herausforderung. Sie werden Österreich beim Junior Sales Champion International vertreten, der am 14. November 2018 im WIFI Salzburg über die Bühne gehen wird. Dort werden sie gegen Jungverkäufer aus Bayern, der Schweiz und aus Südtirol antreten.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden