Dienstag, 15. Oktober 2019
Neues Realisierungstool PV Creator

Energy3000 solar: Hitzewelle bringt PV-Anlagen auf Hochtouren

Photovoltaik |Wolfgang Schalko | 29.07.2019| Bilder | |  
Sommerzeit ist Erntezeit für Sonnenstrom: Für Betreiber von Photovoltaikanlagen sind lange Sonnentage – sogar Hitzewellen – gute Nachrichten. Sommerzeit ist Erntezeit für Sonnenstrom: Für Betreiber von Photovoltaikanlagen sind lange Sonnentage – sogar Hitzewellen – gute Nachrichten. Sommerzeit ist Erntezeit für Sonnenstrom – länger und heißer können die Tage dieses Jahr schließlich nicht mehr werden. Gute Nachrichten für Betreiber von Photovoltaikanlagen, auch wenn sich die Hitze leicht negativ auf die Leistung der Module auswirkt.

Hitze ist auch gleichbedeutend mit viel Sonne. Die Leistung der Module beginnt zwar bei 25°C zu sinken, aber der Leistungsverlust beträgt nur ca. 0,5% pro Grad Celsius. Bei hocheffizienten Modulen liegen die Auswirkungen bei 10 Grad mehr bei etwa 3% und bei älteren Modulen bei knapp 5%.

Experten raten deshalb keine besonderen Vorsorgemaßahmen bei den Modulen zu treffen, sondern zu prüfen, ob der Wechselrichter am richtigen Platz aufgestellt ist. Hier empfiehlt es sich, diesen an einem kühlen Ort zu installieren, etwa im Keller. Wenn Wechselrichter beispielsweise auf dem Dachboden stehen, der im Hochsommer Temperaturen von bis zu 50°C erreicht, dann kann es schnell passieren, dass Wechselrichter ihre Leistung deutlich abregeln. Dieser Effekt kann dann viel größer sein als jener des Temperaturkoeffizienten bei den Modulen.

PV Creator löst PV Manager ab

Für die Umsetzung von Photovoltaik-Projekten hat Energy 3000 solar ebenfalls das passende Tool parat: planen – Komponenten zusammenstellen – ordern. Was bisher mehrere Arbeitsschritte erforderte, erledigt der neue PV Creator mit nur wenigen Klicks. „Wir haben unsere Erfahrungen aus dem PV Manager analysiert und im Sinne der Kundenfreundlichkeit nun mit dem PV Creator erweitert“, erklärt Energy3000 solar-Geschäftsführer Christian Bairhuber. „Damit haben unsere Kunden nun die Möglichkeit zu planen, zu optimieren und im Anschluss auch gleich zu bestellen.“

Basierend auf Bestandsplänen oder Dachvorlagen aus Google Maps Satellitenbildern erstellt das Tool das korrekte und ökonomisch optimierte Montagesystem. Darüber hinaus gestaltet es den Auslegungs- und Verschaltungsplan. Aufgrund der kartenbasierten Planung berücksichtigt der PV Creator auch Planungs- und Störparameter wie Wind, Schnee, Dachneigung und Sonneneinstrahlung. Weiteres Plus: Durch die Verbindung zum Energy3000 solar Webshop können die einzelnen Komponenten anschließend ganz einfach und ohne zusätzlichen Aufwand geordert werden.

Bilder
Mit dem PV Creator setzt Energy3000 solar neue Maßstäbe bei der Realisierung von Photovoltaik-Projekten.
Mit dem PV Creator setzt Energy3000 solar neue Maßstäbe bei der Realisierung von Photovoltaik-Projekten.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.