Mittwoch, 13. November 2019
Pionier und treibende Kraft

E-Commerce-Lehrling bei Unito: Von 7 auf 15

Die Branche |Stefanie Bruckbauer | 23.10.2019 | |  
In Salzburg und Graz, den beiden Standorten der Unito-Gruppe, haben sieben E-Commerce-Lehrlinge ihre Karriere gestartet, ein weiterer Lehrplatz wird bereits 2020 geschaffen. (Bild: Unito) In Salzburg und Graz, den beiden Standorten der Unito-Gruppe, haben sieben E-Commerce-Lehrlinge ihre Karriere gestartet, ein weiterer Lehrplatz wird bereits 2020 geschaffen. (Bild: Unito) Die Unito-Gruppe engagiert sich stark bei der Entwicklung des Lehrberufs E-Commerce-Kaufmann und wird ab 2020 bereits 15 Lehrlinge in diesem Bereich ausbilden.

Die Unito-Gruppe gilt mit ihren Marken Otto Versand, Quelle und Universal als Österreichs größter Online Player. Das Unternehmen bildet seit vielen Jahren kaufmännische Lehrlinge aus. Seit 2018 bekommen Jugendliche innerhalb des Unternehmens auch die Gelegenheit, ihre Ausbildung zum E-Commerce-Lehrling zu starten. „Unito war mit sieben angestellten E-Commerce-Lehrlingen im ersten Jahr nicht nur Pionier in der Ausbildung, sondern auch einer der treibenden Kräfte aus der Wirtschaft bei der Entwicklung des Jobprofils“, berichtet der Geschäftsführer der Unito-Gruppe Harald Gutschi.

2020 werden acht weitere Ausbildungsplätze geschaffen und somit insgesamt 15  Lehrlinge zukunftsfit gemacht. „Als größter heimischer E-Commerce Player gestalten wir die Digitalisierung mit, kennen die Komplexität der digitalen Arbeitswelt und die für Mitarbeiter notwendigen Kompetenzen. Mit der Schaffung neuer E-Commerce-Lehrstellen investieren wir in geistiges Kapital, in ein Projekt für die Zukunft“, so Gutschi weiter.

Zukunftsorientierte Ausbildung

„Um in einer immer digitaler werdenden Arbeitswelt wirksam zu agieren, benötigen Unternehmen fundiert ausgebildete Mitarbeiter, die als Digital Natives bereits die benötigte Offenheit und Flexibilität mitbringen, um auf die Eruptionen in der Online-Welt entsprechend reagieren zu können“, sagt Gutschi. „Der Lehrberuf E-Commerce-Kaufmann verbindet Medienkompetenz mit analytischen Fähigkeiten und Selbstorganisation, eingebettet in ein digitales Umfeld. Das Jobprofil setzt sich zusammen aus einer kaufmännischen Ausbildung mit Fokus auf Shop-Betreuung, Online Marketing, Content-Erstellung und Social Media. Die Ausbildung garantiert individuelle Entfaltung, geprägt mit innovativen Lehrmomenten in einem zukunftssicheren Kontext.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.