Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Donnerstag, 25. Juli 2024
Hot!Virtuelle Vertriebsplattform als Alternativkonzept

Red Zac Frühjahrsveranstaltung nun auch abgesagt

Die Branche | Stefanie Bruckbauer | 12.03.2020 | |  Veranstaltungen
Die Red Zac Frühjahrsveranstaltung, die im April in Schladming im Congress stattfinden sollte, wurde nun auch abgesagt. (Bild: Congress Schladming) Die Red Zac Frühjahrsveranstaltung, die im April in Schladming im Congress stattfinden sollte, wurde nun auch abgesagt. (Bild: Congress Schladming) Es war nur eine Frage der Zeit. Bis zum Schluss hat man versucht daran festzuhalten, aber nachdem die Regierung gestern, am 11. März, alle Indoor-Veranstaltungen ab 100 teilnehmenden Personen verboten hat, blieb auch Red Zac nichts anderes übrig als seine Frühjahrs-Veranstaltung in Schladming, die für 17. und 18 April 2020 anberaumt war, abzusagen. Aber es wird eine Alternative geben…

Am 17. und 18 April 2020 hätte im Congress in Schladming die Red Zac Frühjahrsveranstaltung stattfinden sollen. Diese wurde nun auch abgesagt, wie Peter Osel im Gespräch mit elektro.at bestätigt. „Aufgrund der äußeren Umstände müssen auch wir unseren Beitrag zur Eindämmung von COVID-19 leisten, denn Gesundheit ist wohl das wichtigste Gut für jeden Menschen“, so der Vorstand.

Aber Red Zac sagt nicht nur ab, sondern hat sich auch etwas einfallen lassen, um dennoch eine Art Vertriebs-Plattform im Frühjahr zu haben, werden die Red Zac-typischen Messerundgänge virtuell nachgestellt, indem mit allen geplanten Ausstellern kurze Interviews inkl. Präsentation ihrer wesentlichen Highlights angefertigt werden. Osel dazu: „Diese Videos werden dann gesammelt und unseren Mitgliedern und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über eine Video-Plattform zur Verfügung gestellt. Versehen mit einer Moderation unseres Einkaufsteams werden sie somit virtuelle Messerundgänge genießen können, natürlich abgestimmt auf die einzelnen Produktbereiche.“ Und: Selbstverständlich wird es auch wieder jede Menge Messe- und Postenangebote geben“, ergänzt Osel.

Der Red Zac Vorstand erklärt: „Uns ist natürlich bewusst, dass eine virtuelle Messe den persönlichen Kontakt zwischen allen Beteiligten nicht zu 100% ersetzen kann, aber wenigstens haben unsere Mitglieder die Möglichkeit, sich aus erster Hand und mittels Bewegtbild über die wichtigsten Produkte und die Trends am Markt zu informieren. Für die persönliche Kommunikation untereinander werden wir im Mai, wenn COVID-19 sich hoffentlich wieder verabschiedet hat, eine zusätzliche Gruppensitzungsrunde abhalten. Dabei wird sich auch – da bin ich ganz hoffnungsvoll – unser neuer Marketingvorstand unseren Mitgliedern vorstellen.“

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden