Donnerstag, 16. Juli 2020
Wechsel

Magenta Telekom: Bruno Duarte neuer B2C-Geschäftsführer

Telekom | Dominik Schebach | 25.06.2020 | |  
Bruno Duarte, 54, tritt per Mitte August als neues Mitglied der Geschäftsführung von Magenta Telekom (T-Mobile Austria GmbH) ein und übernimmt als B2C-Geschäftsführer die Verantwortung für das gesamte Privatkundengeschäft. Bruno Duarte, 54, tritt per Mitte August als neues Mitglied der Geschäftsführung von Magenta Telekom (T-Mobile Austria GmbH) ein und übernimmt als B2C-Geschäftsführer die Verantwortung für das gesamte Privatkundengeschäft. (© Magenta Telekom) Bruno Duarte, 54, tritt per Mitte August als neues Mitglied der Geschäftsführung von Magenta Telekom (T-Mobile Austria GmbH) ein und übernimmt als B2C-Geschäftsführer die Verantwortung für das gesamte Privatkundengeschäft. Er folgt Jan Willem Stapel nach, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat. Duarte hat seit 15 Jahren Führungspositionen im Telekom-Sektor in Großbritannien und der Schweiz inne. Zuletzt war der gebürtige Franzose als Chief Consumer Officer des Mobilfunkers Sunrise tätig.

„Mit Bruno Duarte können wir einen sehr erfahrenen MarketingManager für unser Führungsteam gewinnen, der nicht zuletzt in der Schweiz bewiesen hat, wie man Marktanteile gewinnt und die Profitabilität des Geschäfts steigert. Ich bin überzeugt, dass Bruno mit seiner langjährigen Erfahrung unser Privatkundengeschäft mit innovativen Ideen weiterentwickeln wird und freue mich ihn bei uns an Bord zu haben“, betont Andreas Bierwirth, CEO von Magenta Telekom.

„Magenta ist eine großartige Marke mit einem hohen Innovationsgrad und einem tollen Team. Ich freue mich schon sehr auf meine neue Aufgabe und natürlich auf Wien als wunderschöne, lebenswerte Großstadt“, erklärt Duarte, der noch mit seiner Familie nach Wien übersiedeln wird.

Duarte war in den vergangenen drei Jahren als Chief Consumer Officer Teil des Executive Leadership Teams des erfolgreichen Schweizer Mobilfunkers Sunrise. Zuvor hatte er ab 2007 verschiedene Führungspositionen beim britischen Telekomanbieter EE inne, welcher als Joint-Venture von der Deutschen Telekom und France Telecom gegründet worden war. Duarte startete seine berufliche Karriere 1990 bei Schlumberger in Großbritannien, bevor er in die Telekombranche wechselte arbeitete er für viele Jahre in der Unternehmensberatung bei Arthur D. Little in Frankreich und den USA. Duarte hat einen Abschluss in Elektrotechnik der École supérieure d’électricité in Paris und einen MBA der Business School INSEAD in Fontainebleau.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.