Freitag, 24. September 2021
Das Beste aus Gewerbe- und Haushaltsgerät

Neue ProfiLine-Geschirrspüler von Miele

Hausgeräte | Stefanie Bruckbauer | 30.06.2021 | |  
ProfiLine-Geschirrspüler von Miele kombinieren die Technologie von Gewerbegeräten mit dem Bedienkomfort von Haushaltsgeschirrspülern. Sie eigenen sich dort, wo viel sauberes Geschirr in kurzer Zeit gebraucht wird – wie zB in öffentlichen Einrichtungen. Miele hat seine ProfiLine-Spüler nun weiter verbessert, mit noch leichterer Bedienung und zusätzlichem Komfort bei der Beladung. Verkaufsstart der neuen Generation ist im Juli 2021.

Mit nur 17 Minuten Laufzeit eigenen sich die Miele ProfiLine-Geschirrspüler überall dort, wo viel sauberes Geschirr in kurzer Zeit gebraucht wird – also etwa in öffentlichen Einrichtungen, Handwerksbetrieben, Büros, Kanzleien, Kochschulen und großen Familien. Jetzt hat Miele seine ProfiLine-Spüler weiter verbessert, mit noch leichterer Bedienung und zusätzlichem Komfort bei der Beladung. Verkaufsstart der neuen Generation ist im Juli 2021. 

Die ProfiLine-Spüler wurden für 12.500 Programmabläufe getestet, sodass auch bei fünf Chargen täglich für eine lange Lebensdauer gesorgt sei, wie Miele sagt. Neu gestaltete Körbe machen das Ein- und Ausräumen der neuen Spüler einfacher. Schüsseln oder Dessertschalen können optimal in der zweiteilig klappbaren Spikereihe platziert werden. Für den sicheren und rutschfesten Stand empfindlicher Gläser, Tassen und Schüsseln oder leichter Kunststoffteile sind weitere Halterungen und Silikonauflagen hinzugekommen. Darüber hinaus gibt es jetzt einen eigenen Korb für bis zu 16 Glasflaschen, der anstelle des Standard-Unterkorbes leicht in die Maschine einsetzbar ist.

Mit nützlichen Details punktet die ebenfalls weiterentwickelte 3D-MultiFlex-Schublade: Hier ist auch das rechte Seitenteil absenkbar und wird dadurch zu einer vollwertigen dritten Spülebene, etwa für Espressotassen. Der absenkbare Mittelteil nimmt sperrige Kochutensilien auf, beispielweise die Suppenkelle oder das Salatbesteck.

Für intuitive Bedienung steht das Bedienfeld mit obsidianschwarzer Glasoberfläche und einer Umrahmung aus Edelstahl. Alle acht Programme, darunter Kunststoff, Kurz, Eco oder Hygiene, sind per Sensorbedienung direkt anwählbar. „Die flache Oberfläche, auf der sich weder Staub noch Schmutz festsetzen können, ist mühelos und schnell abgewischt. Informationen zum Programmablauf lassen sich auf Wunsch vom Smartphone abrufen – und bei Bedarf auch Reinigungsmittel bestellen“, erklärt Miele.

Perfekt für grifflose Küchen ist

Das vollintegrierbare ProfiLine-Modell, dessen Tür sich nach zweimaligem leichtem Klopfen automatisch öffnet (Knock2open), passt optimal für grifflose Küchen. Die neuen ProfiLine-Modelle gibt es als Stand- oder Unterbaugerät sowie teil- oder vollintegrierbar. Darüber hinaus ist eine Unterbringung im Hochschrank möglich, wodurch die Be- und Entladung des Geschirrspülers noch ergonomischer wird. „Alle Küchenfronten lassen sich einfach, schnell und ohne Bohrlöcher an den Geräten befestigen“, wie Miele sagt.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

− 5 = 5

An einen Freund senden