Donnerstag, 30. Juni 2022
Hot!„Progress Reimagined“

Eurocucina: Siemens mit neuem Markenprofil und Corporate Design

Hausgeräte | Dominik Schebach | 08.06.2022 | |  
Der neue Markenauftritt der Siemens Hausgeräte soll besonders eine Zielgruppe ansprechen, die als neugierig und ehrgeizig, fortschrittsorientiert und technologieaffin beschrieben wird. Der neue Markenauftritt der Siemens Hausgeräte soll besonders eine Zielgruppe ansprechen, die als neugierig und ehrgeizig, fortschrittsorientiert und technologieaffin beschrieben wird. (© BSH Hausgeräte) Siemens Hausgeräte hat heute, Mittwoch, auf der Eurocucina in Mailand das neue Markenprofil und Corporate Design präsentiert. Die Marke will damit auf die aktuellen gesellschaftlichen Veränderungen reagieren. Daneben hat Siemens erste Einblicke in die neue iQ700 Backofen-Reihe gegeben und damit ihre Führungsrolle hinsichtlich Technologie und reduziertem Design unterstrichen.

Die Marke Siemens Hausgeräte hat sich in der Vergangenheit sehr stark über den technischen Fortschritt definiert. Die Ansprüche der Verbraucher haben sich allerdings geändert. Eine internationale Studie in sieben Ländern zeigt, dass heute rund 87% der Menschen eine andere Vorstellung von Fortschritt als in der Vergangenheit. Mehr als 70% der Befragten sind der Meinung, dass Menschen bewusster leben, konsumieren sowie übermäßigen Verbrauch und Verschwendung vermeiden sollten, um der Klimakrise zu begegnen.

Eine große Mehrheit sagt, sie habe zu Hause bereits damit begonnen, ihr Verhalten diesen Überzeugungen entsprechend zu verändern. Daneben haben insbesondere die Entwicklungen der letzten beiden Jahre die Bedeutung der eigenen vier Wände für viele erhöht. Diese Menschen erwarten heute Antworten auf drängende gesellschaftliche Fragen und wünschen sich sinnvollen Fortschritt – das betrifft nicht nur die Politik, sondern auch die Marken. Deswegen will Siemens Hausgeräte diesem gesellschaftlichen Auftrag in Zukunft mit einem verjüngten Markenauftritt Rechnung tragen. Auf der Eurocucina wird er erstmals gezeigt.

Sinnvoller Fortschritt

Mit dem Brand Re-Shape bekennt sich Siemens Hausgeräte zu sinnvollem Fortschritt und dem Wunsch, eine nachhaltigere Zukunft mitzugestalten. Dabei können intelligente Technologien und zunehmende Vernetzung helfen, eine Vielzahl von Problemen zu lösen, die über den einzelnen Menschen hinausgehen. „Wir wissen aus der Umfrage, dass Siemens-Konsumenten modernste Technologien sowohl nutzen, um ihren Lebensstil im Sinne dieses neuen Fortschrittsgedankens zu verbessern als auch, um alltägliche Aufgaben zu bewältigen. Mit unserem forschungsbasierten Markenfokus stellen wir den Menschen in den Mittelpunkt: Wir helfen Verbrauchern einerseits, ihre täglichen Herausforderungen mühelos zu meistern und dabei gleichzeitig höhere Ziele zu erreichen“, sagt Matthias Ginthum, Chief Markets Officer bei BSH Hausgeräte.

Die Markenkommunikation stellt damit eine Zielgruppe in den Mittelpunkt, die als neugierig und ehrgeizig, fortschrittsorientiert und technologieaffin beschrieben wird. „Ihr gegenüber zeigen wir uns künftig zugänglicher und aufgeschlossener, näher an dem, was ihr in Zeiten des Wandels wichtig ist. Wir wollen sie wissen lassen, dass wir ihre Überzeugungen teilen. Auch wir glauben, dass wir uns ehrgeizige Ziele setzen müssen, die von starken Werten getragen werden. Weil nur so auch die schwierigen Herausforderungen unserer Zeit gemeistert werden können“, meint André Corell, Leiter Global Communication bei Siemens Hausgeräte. Es sind die Fortschrittswilligen, die Verantwortung übernehmen wollen, wenn es um Wohlergehen, einen geringeren ökologischen Fußabdruck und enge Beziehungen geht.

Dazu hat die BSH Hausgeräte auch einen neuen Imagefilm für die Marke produziert, welcher ebenfalls auf der Eurocucina erstmals gezeigt wurde. Es ist der erste Werbefilm für Siemens Hausgeräte, der nicht dezidiert für ein Gerät oder eine Technologie produziert wurde, sondern der ausschließlich „Progress“ und „Curiosity“ in den Mittelpunkt stellt.

Neues Corporate Design

Dementsprechend entstand ein neues Corporate Design, welches diesen sinnhaften Fortschritt auch visuell vermitteln soll: Die Kombination von tiefem Blau, Reinweiß und das bekannte Siemens Petrol setzt neue Farbimpulse. Zusätzlich nutzt das Markendesign die Typografie und Bildsprache, um ein dynamischeres und moderneres Erscheinungsbild zu schaffen. Es soll die Konsumenten in eine transformierte Welt einladen, die urban und elegant, aktiv und lebensnah ist – geprägt von außergewöhnlichen Menschen und markanten Persönlichkeiten.

Nach der Premiere in Mailand wird Siemens Hausgeräte das neue Design u.a. auf der IFA in Berlin vorstellen. Wie Corel in der Pressekonferenz auf der Eurocucina betonte, wird dieser neue Markenauftritt in Zukunft weltweit über alle 8.500 Brand- und Flagship-Stores, Shop-in-Shop-Systeme und POS-Touchpoints ausgerollt. Zudem wird der neue Auftritt auch in den Sozialen Medien sowie auf eigenen Kanälen umgesetzt. Durch direkte Einbindung in die Marken-Themen „Fortschritt“ und „Wissbegier“ will man ein breites Publikum erreichen und mehr Nähe schaffen, um nachhaltige Beziehungen zu potenziellen Verbrauchern, Partnern, Multiplikatoren und zukünftigen Mitarbeitern aufzubauen. Auch in Österreich wird das neue Corporate Design schon bald zu sehen sein. Die derzeit laufende Always-on Kampagne wird mit neuen Werbemitteln fortgesetzt.

Der iQ700: Neue Backofen-Reihe

Angeteasert wurde auch eine neue iQ700 Backofen-Serie, welche mit Bräunungssensor und künstlicher Intelligenz die Benutzer unterstützen soll.

Daneben gab es eine Vorschau auf den Herbst. Denn Siemens Hausgeräte präsentierte auf der Eurocucina das jüngste Mitglied der intelligenten Küchenfamilie: den Siemens iQ700 Backofen mit Bräunungssensor. Im „House of Progress“ zeigte die Marke, wie sich die vernetzte Küche im Laufe der Zeit entwickelt hat und wie das neue, mit künstlicher Intelligenz arbeitende Gerät auf Produktebene das Innovationsversprechen der Marke unter Beweis stellt.

„Wir haben uns schon immer in einer technologischen Führungsrolle gesehen. Dies liegt in der DNA von Siemens. Intelligente Geräte, die KI und Konnektivität miteinander verbinden, ermöglichen eine entscheidende Verbesserung des privaten Alltags. Hier werden noch viele weitere Neuheiten folgen“, erklärte Ginthum das durchdachte Zusammenspiel der vernetzten Geräte, ihrer fortschrittlichen Technologie und ihres klaren Designs.

Die vernetzten Geräte in der intelligenten Küche begleiten Verbraucher auf ihrer gesamten kulinarischen Reise – vom Einkauf über die Lagerung, Zubereitung und Präsentation von Speisen bis hin zum Abwasch, und das auf nachhaltige und gesunde Weise. Hier fügt sich die iQ700 Backofen-Reihe nahtlos ein – gemacht für alle, die Dinge selbst in die Hand nehmen und kreativ werden wollen. Dazu verfügt der Backofen über eine integrierte Kamera und künstliche Intelligenz, um so den vom Benutzer gewünschten Bräunungsgrad der Speisen zu verwirklichen. Die neuen Backofen-Serie soll im Februar 2023 auf den Markt kommen.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden