Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Montag, 27. Mai 2024
3 Millionen Euro Förderbudget

Klima-und Energiefonds fördert innovative Energiegemeinschaften

Energiezukunft | Julia Jamy | 05.10.2022 | |  
(© Klima- und Energiefonds) Seit Sommer 2021 können sich Bürger zu Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaften (EEG) zusammenschließen und erneuerbare Energie, sowohl Strom als auch Wärme, über Grundstücksgrenzen hinweg gemeinschaftlich produzieren, speichern, verkaufen und verbrauchen. Um die Gründung weiterer EEG anzustoßen, legt der Klima- und Energiefonds seine Förderung erneut auf. Insgesamt werden Projekte mit 3 Millionen Euro gefördert, dotiert aus Mitteln des Klimaschutzministeriums (BMK).

Das nun startende Programm des Klima- und Energiefonds richtet sich an konkret umsetzbare Energiegemeinschaften mit innovativem Charakter, die über derzeit herkömmliche Energiegemeinschaften (eine Erzeugungsanlage in der Gemeinschaft abrechnen) hinausgehen und daher einen erhöhten Planungsaufwand aufweisen.

„Mit dem Programm wollen wir innovative Energiegemeinschaften in Österreich initiieren und stärker etablieren. Das Energiesystem für eine klimafreundliche Zukunft braucht dezentrale Erzeugung und Speicherung“, so Klima- und Energiefonds-Geschäftsführer Ingmar Höbarth. Gefördert werden Energiegemeinschaften als Kombination von Maßnahmen technologischer Innovation zur Bereitstellung von Strom und Wärme bzw. Kälte, sowie sozialer, ökologischer und organisatorischer Innovation. Überdurchschnittlichkeit gegenüber herkömmlichen Entwicklungen im betroffenen Sektor wird vorausgesetzt.

Einreichungen sind laufend ab 03.10.2022 bis 29.09.2023 (12 Uhr) nach Maßgabe der verfügbaren Budgetmittel möglich.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden