Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Montag, 15. April 2024
Nachfolger als BIM am 28. September vorgestellt

Andreas Wirth wird neuer Präsident der WK Burgenland

Energiezukunft E-Technik | Wolfgang Schalko | 13.09.2023 | | 1  Menschen, Veranstaltungen
BIM Andreas Wirth übernimmt am 27. September seine neue Aufgabe als Präsident der Wirtschaftskammer Burgenland. BIM Andreas Wirth übernimmt am 27. September seine neue Aufgabe als Präsident der Wirtschaftskammer Burgenland. Andreas Wirth, der Bundesinnungsmeister der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker, wurde vom Vorstand des Wirtschaftsbundes einstimmig als Präsident der Wirtschaftskammer Burgenland nominiert. Der Steinbrunner Unternehmer wird bereits ab 27. September die Nachfolge von Peter Nemeth antreten – damit einhergehend allerdings seine aktuellen Funktionen als Bundes- sowie Landesinnungsmeister zurücklegen. Der neue Bundesinnungsmeister wird am 28. September im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt, bei der auch ein neue Veranstaltungsreihe der österreichischen Elektrobranche präsentiert werden soll.

Andreas Wirth wird im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung des Wirtschaftsparlaments am 27. September das Amt als Präsident der Wirtschaftskammer Burgenland übernehmen. „Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung und möchte auf der erfolgreichen Arbeit von Peter Nemeth aufbauen“, sagt Wirth. „Wir wollen gemeinsam mit den Betrieben den Wirtschaftsstandort Burgenland weiterentwickeln und eine zukunftsorientierte Interessenvertretung für unsere Unternehmer gestalten.“

Für den noch amtierenden Präsidenten Peter Nemeth (68), der seit 2005 an der Spitze der WK Burgenland steht, ist sowohl die Person als auch der Unternehmer Andreas Wirth die richtige Entscheidung für die Wirtschaft im Burgenland: „Er zeichnet sich durch großes Engagement und Leidenschaft aus, kann die Menschen mit seinen Ideen begeistern und weiß, wie man Projekte erfolgreich in die Tat umsetzt.“

Andreas Wirth ist verheiratet, dreifacher Vater und Inhaber der Elektro Wirth GmbH mit Sitz in Steinbrunn, die aktuell 65 Mitarbeiter beschäftigt. Der 39-Jährige fungiert seit 26.2.2015 als Landesinnungsmeister und seit 30.4.2019 als Bundesinnungsmeister der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker.

Nachfolger und neue Branchenformate

Am Tag nach Wirths Amtsantritt, dem 28. September, soll bei einem Pressegespräch der designierte neue Bundesinnungsmeister der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker offiziell vorgestellt werden.

In diesem Rahmen erfolgt zudem die Präsentation einer neuen Veranstaltungsreihe der österreichischen Elektrobranche. Den Anfang soll nächstes Jahr die Branchenveranstaltung „e-Players – Die Zukunft ist elektrisch“ machen, fortgesetzt mit einer neuen Branchenfachmesse „New Electric World“ im Jahr 2025. Alle Details und Infos dazu lesen Sie in Kürze.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare (1)

  1. Es gibt hier nicht viel zu sagen, außer es ist die Wirtschaft Kammer mit ihrer Zwangsmitgliedschaft.
    Würde es freiwillig sein, wie viele Mitglieder wären dann?
    Das wars.

    1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden