Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Sonntag, 21. Juli 2024
Geeignet für jedes Terrain

EMD: Top-Modell von Red Bull Racing E-Scooter ab sofort erhältlich

Elektromobilität | Wolfgang Schalko | 20.11.2023 | |  Produkte
Das Top-Modell RS 1200 AT der Red Bull Racing E-Scooter mit dem unverkennbar bulligen Exterieur. Das Top-Modell RS 1200 AT der Red Bull Racing E-Scooter mit dem unverkennbar bulligen Exterieur. (© Elektro Mobile Deutschland GmbH) Seit Sommer sind die ersten E-Scooter der beliebten Rennsport-Marke Red Bull Racing auf den Straßen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz unterwegs. Jetzt kommt ein neues Modell für jedes Terrain in den Handel.

Vor allem bei jüngeren Zielgruppen sind Tretroller mit Elektroantrieb, sogenannte E-Scooter, als Fortbewegungsmittel beliebt: Sie gelten als umweltfreundlich und flexibel, da sie aufgrund ihres Faltmechanismus überallhin mitgenommen werden können. Auch von Red Bull Racing sind seit Juni E-Scooter im markanten Bullen-Design erhältlich (elektro.at berichtete). Im Straßenverkehr oder auf Reisen sollen sie für maximale Mobilität und Fahrspaß sorgen. Nun launcht die Elektro Mobile Deutschland GmbH als Generalvertrieb das Top-Modell, den Red Bull Racing E-Scooter RS 1200 AT.

Bullenalarm

Der kräftige 500 Watt Heckmotor mit 1000 Watt Peakleistung und die 13 Zoll Bereifung des Red Bull Racing E-Scooters RS 1200 AT sowie Federgabel und Stoßdämpfer sorgen für Action abseits befestigter Straßen. (© Elektro Mobile Deutschland GmbH)

Der Red Bull Racing E-Scooter RS 1200 AT besticht durch sein bulliges Exterieur und seine Leistungsfähigkeit: Er verfügt über einen kräftigen 500 Watt Heckmotor mit 1000 Watt Peakleistung, der in drei Unterstützungsstufen zugeschaltet werden kann. Steigungen bis zu 33% sind damit keine Herausforderung. Mit 960 Wattstunden und einer Reichweite von bis zu 60 Kilometer ist der Bolide außerdem mit einem leistungsfähigen Akku ausgestattet. Die wuchtige 13 Zoll Bereifung sowie Federgabel und Stoßdämpfer sorgen für Action abseits befestigter Straßen. Für eine reaktionsschnelle Bremsleistung gibt‘s Scheibenbremsen an Vorder- und Hinterrad. Das große Display ist zentral und gut lesbar am Lenker positioniert. Bei Bedarf lässt sich der bullige E-Scooter auch binnen Sekunden zusammenklappen und in der Wohnung, im Büro oder zum Transport verstauen.

Über die Elektro Mobile Deutschland GmbH und deren Vertriebspartner sind die Red Bull Racing E-Scooter im deutschsprachigen Raum erhältlich.Die Einsteigermodelle der Red Bull Racing E-Scooter RS 900 und RS 1000 sind um 1.099 bzw. 1.199 Euro (UVP) zu haben, das Top-Modell RS 1200 AT kostet 2.999 Euro.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden