Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Montag, 15. April 2024
Strategische Partnerschaft und gemeinsames Produkt

E-Mobilität: Schneider Electric und reev kooperieren

Elektromobilität | Wolfgang Schalko | 18.01.2024 | |  Produkte, Wissen
Die Produktreihe Schneider Electric | reev ist ein bereits ab Werk ideal aufeinander angestimmtes Gesamtpaket für die Installation und Verwaltung von Ladelösungen, das dank der Vorkonfiguration mit der reev Software und der bereits eingelegten reev SIM-Karte einfach zu installieren und in Betrieb zu nehmen ist. Die Produktreihe Schneider Electric | reev ist ein bereits ab Werk ideal aufeinander angestimmtes Gesamtpaket für die Installation und Verwaltung von Ladelösungen, das dank der Vorkonfiguration mit der reev Software und der bereits eingelegten reev SIM-Karte einfach zu installieren und in Betrieb zu nehmen ist. Tech-Konzern Schneider Electric geht eine strategische Partnerschaft mit dem Münchener Softwareunternehmen reev ein. Mithilfe einer Kombination aus reev-Software und Schneider Electric Hardware bieten die Unternehmen ab sofort eine Komplettlösung für das Verwalten und Abrechnen von Ladestationen an. Das vorkonfigurierte Produkt „Schneider Electric | reev“ kombiniert dabei die eichrechtskonforme Schneider Electric Ladestation EV Link Pro AC mit der cloudbasierten reev Ladesoftware, sodass Abrechnungsprozesse über das nutzerfreundliche reev-Dashboard, deutlich vereinfacht gesteuert und verwaltet werden können.

„Schneider Electric | reev“ punktet mit einer unkomplizierten Installation und Inbetriebnahme. Da die benötigte Software bereits auf der jeweiligen Wallbox vorkonfiguriert ist, kann die Ladestation vor Ort schnell und einfach in Betrieb genommen werden. Besonderes Highlight: Die reev Software wird für die ersten drei Monate kostenfrei zur Verfügung gestellt. Nach Ablauf der Testphase können Betreiber sich online für die passende Lizenzversion entscheiden.

„Der Markt braucht intuitive, einfache Produkte, die Mehrwert und Flexibilität für alle Stakeholder mit sich bringen. Unsere Aufgabe als Softwarehersteller ist es, durch vernetzte, intelligente Systeme Komplexität zu reduzieren und Nutzerfreundlichkeit zu steigern. Wir freuen uns sehr, mit Schneider Electric einen erfahrenen und starken Partner gewonnen zu haben, mit dem wir innovative Ladelösungen realisieren und unsere Mission, den Einstieg in die Elektromobilität einfach zu gestalten, weiter vorantreiben können“, erklärt Verena Graf, CCO von reev.

„Die Softwarelösung von reev ergänzt unsere leistungsstarke Hardware um essenzielle Funktionen, wie beispielsweise die automatisierte Abrechnung oder Ladetarifmanagement. Die Installation und Verwaltung einer Ladeinfrastruktur ist ein komplexes Unterfangen, welches durch die gemeinsame vorkonfigurierte Lösung um ein Vielfaches erleichtert wird. Dies macht die Produktlösung Schneider Electric | reev zu einer wichtigen Erweiterung unseres Portfolios“, ergänzt Jasmina Bunic, Head of EMobility DACH bei Schneider Electric.

Die vorkonfigurierte Schneider Electric | reev Ladelösung ist ab sofort in drei Kombinationen erhältlich, die sich für verschiedenste Anwendungsfälle eignen:

  • Pro AC: Für kleinere Installationen mit bis zu zehn Ladepunkten eignet sich eine Kombination aus Wallbox mit integriertem Modem sowie der reev-SIM-Karte. Deren Verwendung bietet sich vor allem dort an, wo kein Lastmanagement benötigt wird.
  • Modem: Um den verlässlichen Betrieb einer Anlage mit mehr als zehn Ladepunkten zu gewährleisten und ein effektives Lademanagement zu betreiben, können Betreiber auf eine Kombination bestehend aus einem externen Modem und der reev-SIM-Karte zurückgreifen. Es eignet sich vor allem für Orte, an denen keine stabile Internetverbindung besteht – etwa in Tiefgaragen.
  • Netzwerk Box: Zusätzlichen Komfort bietet die Kombination aus einem externen Modem, der reev-SIM-Karte und dem Lastmanagementcontroller EV Charging Expert, welcher ein nahtloses Lade- und Energiemanagement ermöglicht und gleichzeitig die Inbetriebnahme, den Betrieb und die Wartung der Ladestationen gewährleistet. Der besondere Vorteil dieser ganzheitlichen Lösung liegt in der Vorverdrahtung aller Komponenten in einem separaten Netzwerkkasten, was eine schnelle und unkomplizierte Inbetriebnahme ermöglicht.
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden