Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Freitag, 23. Februar 2024
Waschmaschinen, Waschtrockner & Kühlgeräte

Gorenje: Spitzenpositionen und starkes Wachstum

Hausgeräte | Stefanie Bruckbauer | 05.02.2024 | | 7  Unternehmen
Hisense Gorenje Austria hatte ein sehr erfolgreiches Jahr 2023. So wurde u.a die Marktführerschaft im Waschmaschinen-Sektor, bezogen auf die verkaufte Stückzahl, erreicht. Nun gelang mit der Marke Gorenje zuletzt auch der Sprung auf Platz eins bei Waschtrocknern, und auch bei Kühlgeräten zeige sich ein starkes Wachstum, wie das Unternehmen informiert.

Seit den 1970iger Jahren ist Gorenje in Österreich aktiv, die letzten sechs Jahre im Markenverbund mit Hisense. 2023 verzeichnete der Haushaltsgeräte-Hersteller sein bisher erfolgreichstes Jahr, vor allem im Waschmaschinen-Segment, wie GF Andreas Kuzmits berichtet: „Ausgehend von einem einstelligen prozentualen Marktanteil im Jänner erreichten wir im Dezember 18,2 Prozent und damit die klare Spitzenposition. Die Jahresübersicht weist Gorenje bei der Stückzahl mit 13,9 Prozent auf Position zwei aus – ein Plus von fünf Prozentpunkten gegenüber 2022.“

Ähnlich sei das Bild bei Waschtrocknern: „Ausgehend von 2,6 Prozent im Jahr 2022, erreichten wir schließlich 10,4 Prozent. Die November- und Dezember-Zahlen wiesen Gorenje – sowohl in Stück als auch im Wert – bei Waschtrocknern auf Rang eins aus. Über das Jahr betrachtet ist Gorenje in Bezug auf die Stückzahl die neue Nummer eins im Waschtrockner-Segment“, beschreibt Kuzmits.

Vor allem der Fokus auf Energieeffizienz (übrigens ein weiterer Baustein in der Wachstumsstrategie des Unternehmens), die einfache Bedienung und ein „hervorragendes“ Preis-Leistungs-Verhältnis tragen zum Erfolg bei, wie der GF weiter ausführt: „Gerade in wirtschaftlich turbulenten Zeiten ist es uns wichtig, mit unseren Produkten ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis zu gewährleisten. Wir freuen uns, dass dies kundenseitig honoriert wird.“

„Dreifache Führungsposition“

Im Bereich der Kühlgeräte soll die Marktanalyse für Hisense Gorenje Austria im Dezember (in Stück) sogar eine dreifache Führungsposition ausweisen, nämlich bei Kühl-Gefrier-Kombinationen, freistehenden Kühlgeräten und Ein-Tür-Kühlschränken. „Im Side-by-Side- und Multi-Door-Bereich klettere die Hisense-Gruppe von 17,1 Prozent im Jänner auf über 30 Prozent ab Oktober 2023“, so Kuzmits, der sich über die positive Entwicklung im Cooling-Bereich natürlich freut: „Ganz besonders freut uns das große Kundenvertrauen im Multi-Door-Segment, in dem Hisense der weltweite Innovationsführer ist.“ Laut dem GF erreichte das Unternehmen diese Position im Kühlbereich ua. durch eine flexible Temperaturzone, die sowohl zum Kühlen als auch zum Gefrieren genutzt werden kann, ein vielseitiges, smartes 21-Zoll-Display und die ConnectLife-App, die es ermöglicht, Lebensmittel zu verwalten und somit Lebensmittelabfälle zu reduzieren. Das Credo von Hisense Gorenje Austria laute auch im Kühlbereich, „in jedem Preissegment das Maximum an Technologie zur Verfügung zu stellen“. „Allerdings“, so Kuzmits abschließend, „darf das nicht auf Kosten der einfachen Bedienbarkeit gehen, denn auch dadurch zeichnen sich unsere Produkte aus.“

Diesen Beitrag teilen

Kommentare (7)

  1. Auch wir haben bis jetzt nur sehr gute Erfahrungen mit dieser Marke gemacht.
    Die Qualität der Geräte ist in der Mittelklasse, teilweise sogar schon z.B. siehe Side-by-Side in der Top Klasse angesiedelt. Und das Preis–Leistungsverhältnis ist ohnehin unschlagbar.

    1
    1. Lassen sich durch vernünftiges Preis-/Leistungsverhältnis auch gut verkaufen und machen einen guten Job. Trotzdem sollte man bedenken, dass sich immer mehr in Richtung Hisense China bewegen wird und von Gorenje Slowenien nicht allzu viele Eigenentwicklungen zu erwarten sind. Kann künftig bei Ersatzteilen spannend werden.

  2. Waschmaschinen, Trockner und Herde sind Qualitativ wirklich gut – nur selten Ausfälle, Ersatzteilversorgung kann leider manchmal etwas länger dauern, bei Kühlgeräten haben wir gerade bei optisch hochwertiger gestalteten (Retromodelle z.B.) öfters Probleme mit Beschädigungen beim Transport oder Scharnieren der Türe
    Die Kühlgeräte werden soweit ich weis nur in China produziert – obwohl sie wirklich gut aussehen
    Bei den Kühlgeräten im Einstiegsbereich kommt praktisch kaum was vor (bei uns zumindest)
    Geschirrspüler waren auch nur selten Ausfälle, also in Summe stimmt Qualität und Preis und kann man durchaus raten

    2
    1. Da sind Sie ein Fachhändler der mit der dortigen Servicesituation noch nicht Bekanntschaft gemacht hat. Das Service würde ich nett als sehr ausbaufähig bezeichnen! Wenn man auf Service baut dann doch eher andere Marken angreifen!

      1
    1. Die Qualität ist sehr, sehr gut, das Service wie der Kollege CustomerExperience schon sagt natürlich noch ausbaufähig.
      Liegt vermutlich daran, dass die Marke in Österreich sehr schnell wächst und daher personelle Ressourcen fehlen.
      Man darf hoffen, dass im Gegensatz zu den korianischen Mitbewerbern der hauseigene Gorenje Kundendienst doch
      vieles abfedern kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden