Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Freitag, 23. Februar 2024
Multimedia-Kommentar

In Bewegung bleiben

Über den Rand | Julia Jamy | 11.02.2024 | Bilder | |  Meinung
Das neue Jahr ist noch relativ frisch, doch der heimische TV-Markt ist jetzt schon kräftig in Bewegung. So übernahm mit 1. Jänner 2024 die Hisense Gorenje GmbH die Alleinverantwortung für den Vertrieb von Hisense-Geräten in Österreich. Auch TP-Vision hat große Pläne für 2024.

Mit 1. Jänner 2024 übernahm die Hisense Gorenje GmbH die Alleinverantwortung für den Vertrieb von Hisense-Geräten in Österreich. Der neue Head of TV Dietmar Pils hat große Pläne: Er will mit Hisense bis Ende des kommenden Jahres in beiden Kategorien – Stückzahl und Umsatz – die klare Nummer drei im GfK Ranking sein. Das Unternehmen belegt – global gesehen – bei den Lieferzahlen mit 25,9 Millionen verschickten Einheiten erneut den zweiten Platz.

Ein weiterer wichtiger Faktor: Hisense ist nach eigenen Angaben die einzige TV-Marke unter den Top 5, die in den vergangenen sechs Jahren ein kontinuierliches Wachstum verzeichnen konnte. „Wo immer man hingeht, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass man Hisense-TVs findet. Damit ist der erste Schritt getan, um unsere Ziele in Österreich zu verwirklichen“, betont Pils.

Doch es gibt noch einen anderen Marktbegleiter, der ebenso wächst und seinen Platz 3 verteidigen möchte. Denn auch mit TP-Vision geht es steil bergauf: „Dank unserer Mehrwertstrategie und der engen Zusammenarbeit mit dem Fachhandel sind wir in Österreich erstmals die Nummer 3 am Markt”, sagt TP-Vision DACH-Chef Murat Yatkin im Interview gegenüber E&W und fügt hinzu: „Schon in den Monaten Oktober, November und Dezember 2023 waren wir deutlich über unserem Durchschnitt im Gesamtjahr.“

Beide Unternehmen fahren zwar unterschiedliche Konzepte, doch um die Zusammenarbeit mit dem Fachhandel zu vertiefen, setzen sowohl Hisense als auch TP Vision auf das Fußballjahr 2024, genauer gesagt auf die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland. Hisense tritt hier als Sponsor auf. „Die Qualifikation unserer Nationalmannschaft war natürlich ein wichtiger Schritt und wird das Interesse an der EURO weiter erhöhen. Jetzt müssen wir das Event mit Hisense in Verbindung bringen und in den Handel reintragen“, sagt Pils. Auch TP-Vision rührt im Fußballjahr kräftig die Werbetrommel und geht mit der größten Kampagne seit Bestehen des Unternehmens an den Start.

Ob die Fußball EM auch tatsächlich die Lust bei den Kunden auf einen neuen Fernseher steigert und sich eine Art Eigendynamik entwickelt, wird sich noch zeigen. Auch wenn vermehrt in den eigenen vier Wänden mitgefiebert wird und gute Kaufanlässe sowie entsprechende Rabatte locken, darf man meiner Meinung nach die noch immer hohe Inflation und die sinkende Konsumlaune nicht ganz außer Acht lassen.

Nichtsdestotrotz blicke ich positiv auf das TV-Jahr 2024. An spannenden Innovationen in der Unterhaltungselektronik mangelt es jedenfalls nicht, wie man auch auf der CES 2024 sehen konnte.

Bilder
Diesen Beitrag teilen
An einen Freund senden