Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Samstag, 15. Juni 2024
Zukunft der Kommunikationsnetzwerke

Erstmals unter neuem Markennamen: Netceed auf der ANGA COM 2024

Telekom | Dominik Schebach | 07.05.2024 | |  
ANGA COM 2024: Netceed präsentiert erstmals seinen One-Stop-Shop für digitale Infrastruktur und FTTx-Breitbandlösungen auf 264 m². ANGA COM 2024: Netceed präsentiert erstmals seinen One-Stop-Shop für digitale Infrastruktur und FTTx-Breitbandlösungen auf 264 m². Nach der Neuausrichtung der Unternehmen Amadys, BTV Multimedia und ihrer Tochtergesellschaften (ANEDiS, braun teleCom, Fionis, Pott, Raynet, STW, TIBA und tso) unter dem Namen Netceed am 1. Mai präsentiert sich das Unternehmen erstmals auf der ANGA COM 2024 unter dem neuen Markennamen in Europa. Unter dem Motto „Wir gestalten die Zukunft der Kommunikationsnetze weltweit“ zeigt Netceed, wie der erfolgreiche Glasfaser-Netzausbau in Europa gelingen kann.

Netceed, One-Stop-Shop für alle aktiven und passiven Komponenten und Systeme der Breitbandbranche, zeigt sein komplettes Netzwerk-Portfolio, technisches Know-how, Dienstleistungs- und Logistiklösungen auf der ANGA COM 2024. Als größte Unternehmensgruppe im Telekommunikationsbereich in Europa, mit mehr als 80 Standorten in 19 Ländern weltweit, bietet Netceed investitionssichere Komplettlösungen für den erfolgreichen FTTx-Breitbandausbau.

Auf Europas führender Kongressmesse für Breitband, Fernsehen und Online stellt Netceed sein modulares Baukastensystem aus aktiven und passiven Netzwerkkomponenten für den europäischen Raum vor. Auf 264 Quadratmetern präsentiert Netceed vom 14. bis 16. Mai 2024 in Halle 8 am Stand A50 Technologien und Automatisierungslösungen vom vorkonfektionierten PoP (Point of Presence) über alle Ebenen des Glasfaser- und HFC-Netzes (Hybrid Fiber Coax) bis hin zum Anschluss des Endverbrauchers.

„Wir verbinden fundiertes FTTx-Fachwissen mit umfassendem Produkt-Know-how und begleiten als One-Stop-Shop und Partner vor Ort unsere Kunden von der Projektskizze bis zum Netzbetrieb, denn der hochkomplexe Breitbandausbau ist unter einem großen und globalen Dach deutlich leichter zu realisieren bei gleichzeitiger Reduzierung der Gesamtbetriebskosten“, sagt Thibaud Lanaspre, Managing Director Europe bei Netceed, und ergänzt: „Mit unserem modularen Ansatz können wir jede Anforderung umsetzen und garantieren, dass alles reibungslos und einfach verläuft.“

Für jedes Netzwerk das perfekte System

Der Messestand auf der ANGA COM 2024 teilt sich in drei Bereiche, die das Netceed-Konzept widerspiegeln. In der „End-to-End FTTx-Area“ steht das modulare Baukastensystem im Mittelpunkt. Netceed zeigt hier die Glasfaserlösungen eigener Marken wie das hauseigene Forschungs- & Entwicklungslabor iNetceed, Microfocus, Wavepace und DKT. Beginnend bei den PoPs (Points of Presence) über den Microfocus PatchRobot im NVt (Netzverteiler) bis zum Hausanschluss veranschaulicht der modulare Baukasten den Weg der Glasfaser: mit Leerrohren für zuverlässigen unterirdischen Schutz, mit Zuleitungskabeln sowie Unterverteilern und Customer-Drops bis in die Haushalte auf der letzten Meile und zum Glasfaserhausanschluss beim Endverbraucher – vom Einfamilienhaus bis zu komplexen Wohnanlagen, Mehrfamilienhäusern oder Bürogebäuden.

In der gegenüberliegenden „One-Stop-Shop Area” präsentiert Netceed, neben eigenen HFC-Komponenten der Marken braun teleCom und DKT, eine große Auswahl an Produkten und Werkzeug langjähriger und marktführender Partner. So werden an Spleißgeräten von Sumitomo, Test- und Mess-Equipment von VIAVI sowie Einblastechnik von Jetting regelmäßig Live-Vorführungen durchgeführt. Die neuesten passiven Glasfaserlösungen von CommScope, Corning und Langmatz runden neben weiteren Partnern das Produktportfolio ab, während das passende Zubehör und Werkzeug rund um die Installation von Glasfasernetzen hier begutachtet und ausprobiert werden kann.

In der „Active Solutions Area“ stellt Netceed dem Fachpublikum komplexe Netzlösungen vor, mit denen durch die Kombination aktiver Komponenten mehrerer Partner und einer ausgefeilten Systemintegration die Breitbandnetze der Zukunft entstehen. So sorgt eine ausgefeilte XGS-PON-Lösung (Glasfasergeschwindigkeiten von 10 Gbit/s in Up- und Downstream) mit OLTs (Optical Line Termination) von Calix für Multigigabit-Bandbreiten bei Verwendung der bestehenden In-Haus-Infrastruktur und echtem Open Access, also der Nutzung eines Glasfasernetzes durch mehrere Netzbetreiber. Darüber hinaus veranschaulichen Live-Präsentationen, wie mit einem Compact Node von CommScope DOCSIS®-Technologien wie Remote PHY und Remote MAC-PHY realisiert werden können.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden