Dienstag, 9. August 2022
10, 9, 8, 7, ...

Der Coundown für ATV2 läuft

Multimedia | Wolfgang Schalko | 22.11.2011 | Bilder | |  Archiv

Dass ATV2 ab 1. Dezember das Programmangebot in den heimischen Haushalten bereichern wird, dürfte mittlerweile bekannt sein. Was der neue Sender inhaltlich zu bieten hat, wurde kürzlich im Rahmen der Programmpräsentation näher beleuchtet – und je näher der Start rückt, desto intensiver gestalten sich auch die Marketing- sowie POS-Aktivitäten.

Mit einigen Überraschungen konnte ATV-GF Ludwig Bauer bei der Programmpräsentation aufwarten: So wird zB Universum-Mitbegründer Kurt Mündl ex- klusiv die Dokumentations-Reihe „ATV Kosmos“ produzieren. Außerdem werden Kunst und Kultur ein großes Thema für ATV2 – ab dem Ostersonntag werden die besten Opernproduktionen der Metropolitan Opera New York und des Zürcher Opernhauses in einer wöchentlichen Sonntags-Matinee aufgeführt. Einen Einblick in die neuen Angebote liefert das begefügte Video.

Erwartungsgemäß treten ATV und ATV2 aber als Senderverbund auf, d.h. sie werden komplementär programmiert und ergänzen einander. An den Eigenproduktionstagen auf ATV wird ATV2 fiktionales Programm zeigen und umgekehrt. Auch dem Trend des CatchUp-TV wird dabei Rechnung getragen: Versäumte ATV-Eigenproduktionen kann der Seher einerseits auf der Bewegtbildplattform ATV.at und zusätzlich mit dem linearen Fernsehsender ATV2 nachholen. Selbst Social Media wird eingebunden: Die neue Sneak-Preview von „Saturday Night Fever“ am Sonntag in der ATV2-Primetime soll die Fangemeinde zur Dienstags-Sendung auf ATV vor die Bildschirme locken.

Während der Start von ATV2 am 1. Dezember im TV und in Printmedien mit steigender Intensität beworben wird, gibt’s auch News für den EFH: Neben entsprechenden Materialien für den POS erhält der Großteil der neuen Sat-Receiver für den österreichischen Markt eine eigene Kennzeichnung – „ATV & ATV2 VORPROGRAMMIERT„. Um ATV2 empfangen zu können, ist neben einer ORF- bzw Sky-Karte zumeist ein manueller Sendersuchlauf notwendig – alle Infos dazu gibt’s unter www.atv2.at.

Bilder
ATV-Chef Ludwig Bauer stellte bei der Programmpräsentation die ATV2-Inhalte vor.
ATV-Chef Ludwig Bauer stellte bei der Programmpräsentation die ATV2-Inhalte vor.
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden