Freitag, 18. Oktober 2019
Nikon D800

Neuer Maßstab für Detailauflösung

Multimedia |Die Redaktion | 07.02.2012| Bilder | |  

Nikon stellt heute eine wegweisende professionelle digitale Spiegelreflexkamera mit 36,3 Megapixel Auflösung und FX-Format-Bildsensor vor: die Nikon D800.

Die Nikon D800 stellt eine Klasse für sich dar. Sie liefert eine Bildqualität, die sich mit dem Mittelformat messen kann, bietet dazu aber gleichzeitig die Handlichkeit einer digitalen Spiegelreflexkamera. Sie erfüllt allerhöchste Ansprüche des Profifotografen an die Detailauflösung und lässt Ihn großformatige Aufnahmen realisieren.

Erstmals überhaupt wird mit der Vorstellung der D800 auch eine Spezial-Version dieses Modells präsentiert: die Nikon D800E. Sie ist die einzigartige Alternative für alle, die ultimative Detailzeichnung benötigen. Die D800E unterscheidet sich vom Schwestermodell darin, dass der optische Filter vor dem Bildsensor keine Tiefpassfilterfunktion besitzt und damit zur maximal möglichen Schärfe- und Detailwiedergabe führt.

Stefan Schmitt, Product Manager SLR-System bei der Nikon GmbH: „Bei der D800 ging es nicht darum, einen neuen Pixelrekord aufzustellen, sondern dem Fotografen ein mobiles Werkzeug mit hoher Flexibilität an die Hand zu geben, das Aufnahmen mit einer Detailauflösung und Qualität auf Mittelformat-Niveau ermöglicht. Hinzu kommen ein für diese Auflösungsklasse außergewöhnlich weitgespannter ISO-Empfindlichkeitsbereich sowie professionelle Qualität und Aufnahmeoptionen im Videobereich.“

Höchste Qualität im Vollformat

Der 36,3-Megapixel-CMOS-Bildsensor im FX-Format (Vollformat) ermöglicht einen nie dagewesenen Detailreichtum und Tonwertumfang. Mit einem Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis 6.400, der bis auf 50 bzw. 25.600 erweiterbar ist, setzt die D800 neue Standards für digitale Spiegelreflexkameras mit derart hoher Auflösung. Die intelligenten Rauschunterdrückungssysteme minimieren das Rauschen, ohne dass feine Details darunter leiden, und ermöglichen höchste Flexibilität unter allen Lichtbedingungen.

Die D800 ist mit der neuen Bildverarbeitungs-Engine EXPEED 3 ausgestattet und meistert so auch rechenintensive Aufgaben, ohne Abstriche bei Geschwindigkeit und Qualität hinnehmen zu müssen.

Außerdem beherrscht die D800 Videoaufnahmen in Sendequalität, verfügt über erstklassige Audiofunktionen, unkomprimierte HDMI-Ausgabe, ist reaktionsschnell und intuitiv zu bedienen. Das Gehäuse ist ergonomisch und robust.

Preise und Verfügbarkeit

Die Nikon D800 ist voraussichtlich ab Ende März 2012 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2.899 Euro im Handel erhältlich.

Die Nikon D800E ist voraussichtlich ab Mitte April 2012 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 3.249 Euro bei ausgewählten Nikon Vertriebspartnern (selektive Distribution) erhältlich.

Weitere Informationen zu den beiden neuen Profi-DSLRs finden Sie unter www.nikon.at

Bilder

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.