Donnerstag, 18. August 2022
Exklusiver Kaffeegenuss aus Südostasien 

Cremesso Indonesia Sulawesi  

Hausgeräte | Stefanie Bruckbauer | 28.09.2017 | |  Archiv
An den Hängen eines Vulkans gedeihen die Kaffeepflanzen des neuesten World’s Finest Coffees No.5 Indonesia Sulawesi von Cremesso.
An den Hängen eines Vulkans gedeihen die Kaffeepflanzen des neuesten World’s Finest Coffees No.5 Indonesia Sulawesi von Cremesso.

Passend zum Tag des Kaffees (am 1. Oktober) präsentiert Cremesso die Nummer 5 im Sortiment der World´s Finest Coffees: den Indonesia Sulawesi – „der in Südostasien an den Hängen eines Vulkans gedeiht“, wie das Schweizer Kapselsystem beschreibt.

Die neueste Kaffeespezialität aus der Serie der World´s Finest Coffees von Creesso kommt aus Sulawesi, einer indonesischen Insel zwischen Borneo und Neu Guinea, direkt am Äquator.

Der einzigartige UTZ und Bio zertifizierte Cremesso Indonesia Sulawesi ist ein milder, cremiger Espresso aus 100% Arabica-Bohnen. „Die Bohnen dieses Single Estate Kaffees werden nur von der Sulotco-Plantage im Westen der Insel Sulawesi bezogen. Durch die dunkle Röstung entfalten die Bohnen ihre würzigen, schokoladigen Aromen. Sie erinnern an in Rum eingelegte Beeren oder Likör Pralinen. Schwarze Johannisbeeren, Pfeffer und Kakao prägen das Geschmacksprofil dieses angenehm langanhaltenden Kaffees“, beschreibt das Kapselsystem Cremesso, dessen Indonesia Sulawesi sich durch eine markante Säure und Süße, dezente Röstnoten sowie einen geschmeidigen Körper auszeichnet, wie das Unternehmen ergänzt. 

Ein Grund für dieses besondere und vielfältige Geschmackserlebnis liegt laut Cremesso im Anbaugebiet. „Die Sulotco-Plantage erstreckt sich an den Hängen des Vulkans Rante Karua (bedeutet Spiegelei-Berg), in einer Höhe von 1.500 bis 1.800 Meter. Die Höhenlage bewirkt ein langsameres Wachsen der Kaffeepflanzen, der Boden zeichnet sich durch einen sehr hohen Mineralstoffgehalt aus und das Klima ist aufgrund der siebenmonatigen Regenzeit relativ feucht. Aus diesen Gründen können sich besonders intensive Aromen in den Kaffeebohnen entwickeln.“ 

Traditionelle Aufbereitung

Das Schweizer Kapselsystem berichtet weiter: „Auf der Sulotco-Plantage arbeiten 200 Frauen und Männer, die mit ihren Familien auf der Farm leben. Während der Erntezeit werden weitere 100 Angestellte befristet eingestellt. Gemeinsam produzieren sie pro Jahr eine limitierte Menge von 8.000 bis 9.000 Säcken a 60 kg dieses besonderen Kaffees. Nahezu jeder Arbeitsschritt erfolgt von Hand – nur ausgewählte Kaffeebohnen gehen auf die Reise. Die reifen Kaffeekirschen werden von August bis Oktober geerntet und halbgewaschen aufbereitet. Die aufbereiteten, entpulpten – das heißt vom Fruchtfleisch getrennten – Bohnen trocknen im Anschluss 14 bis 16 Tage an der Sonne. Bei einer Restfeuchte von 14% wird die Pergamenthaut von den Bohnen entfernt. Dieser als ‚wet hulling’ bezeichnete Prozess ist typisch für indonesische Kaffees. Anschließend trocknen die Bohnen vollständig.“ 

Details zum Indonesia Sulawesi

Der Cremesso Indonesia Sulawesi ist der neueste Zugang, also die No. 5 im Sortiment der World´s Finest Coffees. Er besteht zu 100% aus hochwertigen Arabica Bohnen. Die UTZ und Bio zertifizierte Kaffeespezialität hat den Stärkegrad 2 auf einer 5-teiligen Skala (schmeckt aber kräftiger bzw. stärker, wie sich die E&W Redaktion überzeugen konnte). Erhältlich ist der „Cremesso Indonesia Sulawesi“ ab Oktober 2017 zu einer UVP von 7,99 Euro.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden