Samstag, 7. Dezember 2019

Batterien und Akkus richtig entsorgen

UFH | 16.09.2019 | Bilder | |  
Lithium-Batterien und -Akkus sind in vielen Elektro- und Elektronikgeräten eingebaut – vom Handy über den Rasenroboter bis hin zum E-Scooter. Doch Vorsicht: Bei Beschädigung oder Erwärmung kann es zu Kurzschlüssen und im schlimmsten Fall sogar zu Bränden kommen. UFH klärt Sie über richtigen Umgang und Entsorgung auf.

  Pflichten der Hersteller und Händler

Hersteller oder Importeure von Geräten und Batterien müssen an einem Sammel- und Verwertungssystem wie dem UFH teilnehmen. Pro verkaufter Batterie bezahlen sie einen kleinen Beitrag – UFH kümmert sich im Gegenzug um die ordnungsgemäße Sammlung und Verwertung.

Händler sind verpflichtet, Batterien – unabhängig von einem Neukauf – von Endkonsumenten zurückzunehmen.

Tipps für die richtige Lagerung

  • Geräte und Batterien kühl und trocken lagern – Hitze und Sonneneinstrahlung vermeiden
  • Stürze und Beschädigungen vermeiden, um inneren Kurzschlüssen vorzubeugen
  • Pole abkleben, um äußere Kurzschlüsse zu vermeiden
  • eigenen Lagerbereich einrichten und ins Brandschutzkonzept integrieren
  • große LithiumBatterien (>500g) von anderen Batterien getrennt sammeln und lagern
  • offensichtlich beschädigte Batterien getrennt in geeigneten Gebinden aufbewahren

UFH ist Ihr Partner bei der Entsorgung

  • kostenlose Rückgabe an allen regionalen Altstoffsammelstellen möglich
  • alternativ an Abfallsammler oder –behandler übergeben
  • UFH kümmert sich um die Sammlung und umweltgerechte Entsorgung

Wir beraten Sie gerne: 01/588 39-33 oder office@ufh.at

Weitere Infos unter:  www.ufh.at

Bilder

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.