Dienstag, 15. Oktober 2019
Weiterhin eigenständig

Rexel Austria übernimmt Comtech IT-Solutions

Die Branche |Dominik Schebach | 03.10.2019 | |  
Hans-Peter Ranftl, CSO, und Robert Pfarrwaller, CEO von Rexel Austria sowie Comtech IT-Solutions GF Franz und Hannes Rettenbacher sowie Franz Fehringer gaben die Übernahme von Comtech bekannt. Hans-Peter Ranftl, CSO, und Robert Pfarrwaller, CEO von Rexel Austria sowie Comtech IT-Solutions GF Franz und Hannes Rettenbacher sowie Franz Fehringer gaben die Übernahme von Comtech bekannt. Rexel Austria hat mit 1. Oktober 2019 den österreichischen Software-Spezialisten Comtech IT-Solutions übernommen. Das Unternehmen unter der Führung von Franz und Hannes Rettenbacher ist vor allem für seine maßgeschneiderten Branchenlösungen im KMU-Bereich bekannt. Laut einer Aussendung von Rexel Austria soll die Comtech IT-Solutions eigenständig unter dem bestehenden Management weitergeführt werden.

Rexel Austria und Comtech vertiefen dadurch eine bereits 30 Jahre andauernde Partnerschaft. Wir investieren in die Zukunft, denn wir sind vom Wachstum des digitalen Markts überzeugt. Comtech ist der ideale Partner, um unser digitales Serviceangebot optimal auszubauen. Wir bündeln unsere Kräfte und können so unseren Kunden auch hinkünftig die bestmögliche Software-Plattform anbieten“, erklärte Robert Pfarrwaller, CEO von REXEL Austria, auf die Zusammenarbeit.

Comtech IT-Solutions Geschäftsführer Franz Rettenbacher ergänzt: „Ich freue mich, dass unsere Partnerschaft nun weiter vertieft wird und bin vom künftigen gemeinsamen Erfolg überzeugt. In einer Zeit der digitalen Transformation des Marktes haben wir einen starken Partner gesucht, mit dem wir uns gemeinsam schneller weiterentwickeln können. Dies ermöglichen wir ab heute unter dem starken und soliden Dach des Marktführers REXEL Austria.“

Comtech hat seinen Stammsitz im Salzburger Annaberg und wurde 1984 gegründet. Das Unternehmen ist einer der führenden  Software- und Hardware- Spezialisten für die Elektro- und Haustechnikbranche und beschäftigt derzeit mehr als 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an drei Standorten in ganz Österreich.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.