Freitag, 5. Juni 2020
Schwungvoller Start ins Frühjahr

Panasonic: Produktneuheiten in allen Bereichen

Multimedia | Wolfgang Schalko | 10.03.2020 | Bilder | |  
Panasonic begeistert mit neuen OLED-TV- und 4K-UHD-LCD-Serien, die das Hollywood-Feeling ins heimische Wohnzimmer holen – im Bild der OLED-TV HZW1004 mit drehbaren Standfuß. Panasonic begeistert mit neuen OLED-TV- und 4K-UHD-LCD-Serien, die das Hollywood-Feeling ins heimische Wohnzimmer holen – im Bild der OLED-TV HZW1004 mit drehbaren Standfuß. Panasonic bringt im Frühjahr eine ganze Reihe von Produktneuheiten aus dem TV- und Audio-Segment für das Jahr 2020. Darunter das neue TV Line-up mit Filmmaker-Mode und Dolby Vision IQ, die ersten True Wireless Kopfhörer von Panasonic, zwei Soundbars für besten Heimkinosound, Bluetooth Kopfhörer mit speziellen Bass-Reaktoren, ein All-in-one Micro HiFi System sowie eine kompakte Version des TMAX aus der beliebten Partylautsprecherserie.

Hollywood im Wohnzimmer

Mit den HZW2004 und HZW1004 präsentiert Panasonic zwei neue OLED-TV-Serien, die in enger Zusammenarbeit mit führenden Hollywood-Produzenten optimiert wurden und Bilder zu Hause exakt so zeigen, wie es sich die Filmemacher schon beim Dreh gedacht haben. Die OLED-TVs sind die ersten Modelle im Markt, die sowohl Dolby Vision IQ als auch den Filmmaker-Mode mit Intelligent Sensing unterstützen. Der Zuschauer genießt damit beeindruckende und brillante HDR-Bilder, egal, ob er in einem dunklen oder hellen Wohnraum zuschaut. Zudem sind die neuen Geräte zu allen gängigen HDR-Formaten inklusive Dolby Vision und HDR10+ kompatibel. Die Feinabstimmung der neuen OLED-Geräte erfolgte zusammen mit dem führenden Hollywood-Coloristen Stefan Sonnenfeld. Die HZW2004-Serie setzt darüber hinaus nicht nur beim Bild, sondern auch beim Ton Maßstäbe. Zusätzliche integrierte nach oben abstrahlende Lautsprecher ermöglichen faszinierenden Dolby Atmos-Sound und hüllen das Wohnzimmer in eine Klanglandschaft. Außerdem kann Panasonic die messerscharfe Bewegungsdarstellung durch innovatives dynamisches Einfügen von schwarzen Frames optimieren. Neben den neuen OLED-TVs stellt Panasonic drei 4K-LED-Serien (HXW944, HXW904 und HXW804) vor, die bereits ab dem Einstiegsmodell über Multi-HDR-Ultimate verfügen, um auf beeindruckende Weise das Kinobild ins Wohnzimmer zu holen.

Der von der UHD-Allianz entwickelte Filmmaker-Mode ermöglicht es dem Zuschauer, seine Filme genauso zu erleben, wie es von Regisseuren und Produzenten beabsichtigt ist. Ist diese Funktion per Fernbedienung aktiviert, werden die Bildfrequenz, das Seitenverhältnis, Farbe und Kontrast des Original-Inhalts übernommen und gleichzeitig die Rauschunterdrückung und Schärfeoptimierung ausgeschaltet. Aufbauend auf den Filmmaker-Mode, verwendet Pansonic innovative Sensoren im Fernsehgerät, um das Bild intelligent an das Umgebungslicht anzupassen. Während HDR-Bilder in einem beleuchteten Raum möglicherweise zu dunkel wirken und Details nicht so gut erkennbar sind, passt Panasonics Intelligent Sensing die Inhalte so genau an, als würde man in einem abgedunkelten Raum sitzen. Der Filmmaker-Mode mit Intelligent Sensing, den es nur bei Panasonic gibt, unterstützt Inhalte in HDR10+, HDR10, HLG und SDR. Darüber hinaus erweitert Panasonic in seinen neuen OLED-TV-Serien die Kompatibilität der HDR-Formate um Dolby Vision IQ, das die dynamischen Dolby Vision-Metadaten nutzt, um jedes Detail im Bild perfekt an die Helligkeit des Raumes anzupassen. Zusätzlich wird die Art des Bildinhaltes in die Berechnung einbezogen.

Nach dem großen Erfolg der letztjährigen GZW2004-Serie stattet Panasonic auch das neue Flaggschiff HZW2004 mit 360°Soundscape Pro aus. Das von Panasonic entwickelte HiFi-Audiosystem für die Wiedergabe von Dolby Atmos-Inhalten in „Tuned by Technics”-Qualität ist mit zusätzlichen nach oben abstrahlenden Lautsprechern ausgestattet und bietet dank der Technics-eigenen JENO-Engine, die auch in High End-Audiosystemen eingesetzt wird, natürlichen und detaillierten Klang. Alle neuen OLED- sowie 4K-LCD-Modelle ab HXW804-Serie bieten zudem die Anschlussmöglichkeit für einen externen Subwoofer.

2019 war Panasonic der erste Hersteller, der mit Multi-HDR-Ultimate alle verfügbaren HDR-Formate inklusive HDR10+ und Dolby Vision unterstützt und auch in seine 4K-LCD-Einstiegsgeräte integriert. Die Kompatibilität aller gängigen HDR-Formate setzt Panasonic auch in diesem Jahr fort und unterstützt sowohl Dolby Vision als auch HDR10+ in allen neu vorgestellten OLED- und 4K-LCD-Fernsehgeräten. Darüber hinaus verfügen die neuen Modelle über Dolby Atmos. Beste Verbindungsmöglichkeiten bieten HDMI 2.1-Eingänge mit ALLM (Auto Low Latency Mode), das dafür sorgt, dass beim Anschluss von kompatiblen Geräten wie Spielekonsolen automatisch der Modus mit der geringsten Latenzzeit gewählt wird. Darüber hinaus unterstützen die Panasonic OLED-TVs eARC (Extended Audio Return Channel), mit dem Audio-Signale mit 7.1-Kanälen für Dolby Atmos bzw. DTS:X zu einer externen Soundbar oder Heimkino-Anlage geleitet werden.

Die Panasonic OLED-Serien HZW2004 (ab Juli) sowie HZW1004 (ab Mai) sind in den Bildschirmgrößen von 65 und 55 Zoll erhältlich. Sie verfügen dank des HCX Pro Intelligent-Prozessors über die innovativste Bildverarbeitung, die je bei Panasonic eingesetzt wurde. Die HZW2004-Serie ist mit einem selektierten und von den Forschungs- und Entwicklungsingenieuren optimierten Master HDR OLED Professional Edition-Panel der neuesten Generation ausgestattet, bei dem u.a. die Spitzenhelligkeit um rund 20 Prozent gesteigert werden konnte. Die neuen 4K-LCD-Serien bis hin zur Einstiegsserie HXW804 (ab März), die mit dem HCX-Prozessor ausgestattet ist und in Bildgrößen von 40, 50, 58 und 65 Zoll erhältlich ist, unterstützen mit Multi-HDR-Ultimate alle gängigen HDR-Formate sowie Dolby Atmos. Die HXW904-Serie (43, 49, 55 und 65 Zoll; ab März) verfügt über das HDR Cinema Display, das noch mehr Helligkeit bietet. Die Top-Serie unter den 4K-LCD-Geräten HXW944 (43, 49, 55, 65 und 75 Zoll; ab April) überzeugt mit ihrem HDR Cinema Display Pro, dem HCX Pro Intelligent Prozessor, der auch in den OLED-TVs zum Einsatz kommt, sowie einer nativen Bildwiederholfrequenz von 100 Hz. Die HXW944-TVs bieten zusätzlich Local Dimming Pro Intelligent, das den Kontrast nochmals deutlich steigert, in dem tausende virtueller Dimming-Zonen genutzt werden. Local Dimming Pro Intelligent passt sowohl die Hintergrundbeleuchtung als auch die Ansteuerung der LCDs dynamisch an, wodurch bestmögliche Schwarzwerte ohne Detailverlust erzielt werden.

Technische Raffinessen

Mit den neuen OLED-Modellen integriert Panasonic neue Funktionen, die sowohl Filmfans als auch Studios begeistern werden. So hat Panasonic das Intervall zwischen den Kalibrierungsschritten in den dunkelsten Bereichen reduziert und unterstützt die weltweit niedrigsten Kalibrierungspunkte 0,5% und 1,3%. Dadurch können Profis und Enthusiasten einen exakten und linearen Übergang von echtem Schwarz zu knapp über Schwarz sicherstellen. Darüber hinaus kommt Panasonic der Bitte von Hollywood-Studios und Postproduktionshäusern nach und erlaubt es professionellen Anwendern erstmals bei einem Consumer-Modell, das Tone-Mapping abzuschalten und so das „Hard-Clipping” zu ermöglichen – eine grundlegende Funktion für den kreativen Einsatz. Mit der Unterstützung von CalMAN PatternGen-Prüfmuster aus der Portrait Displays CalMAN-Software zusammen mit der AutoCal-Funktionalität eignen sich die Panasonic OLED-TVs perfekt für den professionellen Einsatz. Ebenso werden die Kalibrierungseinstellungen der Imaging Science Foundation (isf) wie auch die Kalibrierung von Dolby Vision-Inhalten unterstützt.

Weiterhin wird allerhöchste Flexibilität beim Fernsehempfang groß geschrieben. Die OLED Serien sowie die HXW944 und HXW904 sind mit dem für alle Empfangswege gerüsteten Quattro Tuner mit Twin Konzept (HXW804: Quattro Tuner) ausgestattet.  Neben Satellit, Kabel und Antenne steht mit dem integrierten TV>IP Client & Server (HXW804: TV>IP Client) ein weiterer Empfangsweg zur Verfügung, der für die Verteilung und den Empfang der Programme im Heimnetzwerk sorgt. Gegenüber DLNA-Streaming bleibt bei TV>IP der volle TV-Komfort inklusive HbbTV, USB-Recording, Videotext, EPG oder der Entschlüsselung von Pay TV Programmen erhalten. Panasonic unterstützt ab der HXW804 Serie den im letzten Jahr erstmals vorgestellten HbbTV Operator App-Standard, der den täglichen Fernsehkomfort weiter vereinfacht und neue Möglichkeiten und Funktionen bietet. Auf Wunsch kann der Nutzer die HbbTV Operator App für HD+ und Xumo (für Deutschland) sowie HD Austria (für Österreich) schon bei der Installation des TVs aktivieren, so dass sie bei jedem Einschalten des TVs automatisch startet, sich perfekt in die Panasonic Bedienphilosophie integriert und die komplette Funktionalität des Anbieters bereitstellt. Mit der HbbTV Operator App können die Angebote von HD+, Xumo bzw. HD Austria ohne zusätzliche Hardware wie ein externes Modul oder Set-Top-Box und den damit verbundenen Kosten genutzt werden. Darüber hinaus sind zahlreiche Komfortfunktionen integriert, die beim Empfang über ein externes Modul nicht möglich sind.

Rechtzeitig zu den olympischen Spielen 2020 in Tokyo hat Panasonic daran gearbeitet, ultraschnelle Bewegungen, wie sie beispielsweise in der Leichtathletik vorkommen, noch klarer und schärfer darzustellen. Dazu fügt Panasonic schwarze Bilder in den laufenden Inhalt ein, wodurch die Bewegungsdarstellung exakter und deutlich schärfer wird. Herkömmliche OLED-TVs nutzen diese Technik, in dem zwischen jedem Bild bewegter Inhalte ein schwarzes Bild eingefügt wird. Dank der extremen Leistungsfähigkeit des Intelligent HCX Pro-Prozessors ist Panasonic in der Lage, das eingehende Signal in Echtzeit zu analysieren und die Dauer des eingefügten schwarzen Bildes dynamisch anzupassen, damit die dargestellten Bilder harmonisch und ohne Flimmereffekt erscheinen.

Die neuen OLED- und 4K-LCD-Modelle bieten dank der innovativen Bedienoberfläche My Home Screen 5.0 nochmals verbesserte Benutzerfreundlichkeit gegenüber dem vielfach gelobten Vorgänger. Wenn beispielsweise das Symbol von Streaming-Diensten wie Netflix oder YouTube ausgewählt wird, werden automatisch Miniaturansichten der Inhalte angezeigt und können direkt gestartet werden. Alle vorgestellten Panasonic OLED- und 4K-LCD-Modelle unterstützen darüber hinaus die Sprachassistenten Amazon Alexa und Google Assistant, die es dem Nutzer ermöglichen, die wichtigsten Funktionen per Sprachbefehl zu steuern. Ganz ohne die Fernbedienung zur Hand zu nehmen, lässt sich ganz einfach per Sprache beispielsweise das Gerät ein- und ausschalten, das Programm wechseln oder die Lautstärke anpassen.

Mit ihrem zeitlosen Design fügen sich die 2020er OLED- und 4K-LCD-TVs perfekt in jede Wohnumgebung ein. Die Geräte der HZW1004-Serie bieten einen Drehsockel, um den Bildschirm je nach Wohnumgebung und Sitzplatz frei zu drehen. Darüber hinaus bieten die 4K-LCD-Geräte HXW944 und HXW904 (ab 49“) das beliebte Switch-Design, bei dem der Zuschauer wählen kann, ob er die Sockelfüße in der Mitte oder am Rand des Gerätes positioniert.

Der passende Sound

Als ideale Ergänzung zu den kommenden TV-Neuheiten ergänzt Panasonic ab Sommer 2020 sein Soundbar Portfolio um die Modelle SC-HTB600 und SC-HTB400. Das 2.1 System HTB600 (UVP 499 Euro) eröffnet Heimkinofans den Einstieg in die cineastischen Klangwelten von Dolby Atmos und DTS:X. Mit 360 Watt (RMS) Ausgangsleistung versetzt es dabei Zuschauer mitten hinein ins Filmgeschehen. Wer seinem TV-Sound dezent mehr Dynamik verleihen möchte, liegt beim All-in-One-System HTB400 (UVP 279 Euro) mit 160 Watt (RMS) Ausgangsleistung richtig. In die puristisch designte Einheit ist der Subwoofer bereits integriert. Hat das Heimkino Pause, überzeugen beide Neuheiten auch beim Musikstreaming über Bluetooth.
Vor allem das 2.1 Soundbar System HTB600 bringt durch die Unterstützung von Dolby Atmos und DTS:X ein atemberaubendes Klangerlebnis ins Wohnzimmer. Beide Formate platzieren Sounds wie bewegliche Audioobjekte im Raum und geben dem Filmerlebnis damit eine neue Dimension. Ihre 360 Watt (RMS) Ausgangsleistung verteilt die Panasonic HTB600 auf zwei 4,5 x 10 cm Breitbandlautsprecher mit je 80 Watt (RMS) Ausgangsleistung und einen kabellosen 16 cm Subwoofer. Dieser drückt mit 200 Watt (RMS) Ausgangsleistung ein spürbares Bassfundament ins Heimkino. Für die Einbindung ins Heimkino verfügt die HTB600 über zwei HDMI-Schnittstellen, davon ein Ausgang mit Enhanced Audio Return Channel (eARC). Mit seiner höheren Bandbreite ist dieser besonders für die Wiedergabe datenintensiver Soundformate wie Dolby Atmos und DTS:X ausgelegt. Über die HDMI-Verbindung schleust die HTB600 auch 4K HDR Inhalte und Dolby Vision z.B. von einem Panasonic Ultra HD Blu-ray Player verlustfrei zum geeigneten Smart-TV durch. Für die Verbindung zum TV-Gerät steht auch ein optischer Audio-Eingang parat.
Wer Serien, Shows und TV-Filme mit mehr Klangdynamik erleben möchte, findet in der Soundbar HTB400 eine attraktive All-in-One Lösung. In einem Gehäuse mit Metal Mesh-Abdeckung ist alles vereint: zwei 4,5 x 10 cm Breitbandlautsprecher, zwei 8 cm Woofer, ein Bass Reflex System sowie das LED Display. So lässt sich wirklich überall ganz einfach ein 160 Watt (RMS) starkes Soundupgrade realisieren. Für eine komfortable Bedienung unterstützen die beiden Neuheiten HDMI-CEC, um alle verbundenen Geräte herstellerübergreifend mit nur einer Fernbedienung zu steuern.

Morgens DAB+/UKW-Radio, nachmittags Streaming-Lautsprecher und abends Soundverstärker für den Fernseher: Mit dem SC-DM504 (in Schwarz und Weiß; UVP 249 Euro) präsentiert Panasonic ein Micro HiFi System, das jeden Tag verschönert. Hier finden Design- und Klangästheten vielseitiges Können und brillanten Sound in einem modernen All-in-One-Design vereint. Mit seinem hochwertigen, schlichten Look harmoniert das neue Panasonic HiFi System mit Wohnstilen von Scandi bis Industrial. Dank kompakter Abmessungen von 40 x 12,7 x 21,9 Zentimetern findet das DM504 praktisch überall Platz: vom offenen Bücherregal bis zum Beistelltisch.
Im DM504 steckt – in bester HiFi-Tradition – ein hölzerner Chassisaufbau, der Vibrationen und Nachhall minimiert. Er bildet den Rahmen für den natürlichen Sound mit 40 Watt (RMS). Für eine saubere Audioperformance ist ein volldigitaler LincsD-Amp Verstärker integriert. Zwei 8 Zentimeter Breitbandlautsprecher setzen die Signale in vollen Stereoklang mit ausbalancierten Mitten und klaren Obertönen um. Dazu sorgen zwei Bassreflexrohre in den niedrigen Frequenzen für Kraft und Wiedergabegenauigkeit.  Schon morgens sorgt die Panasonic Kompaktanlage mit ihrem Play-Timer für einen guten Start in den Tag – je nach Wohnort via DAB+ oder UKW. Die Lieblingsmusik vom Smartphone oder Tablet findet per Bluetooth den Weg zum Musiksystem. Die Klangoptimierung übernimmt Bluetooth Re-Master. Daneben ist das DM504 mit einem CD Spieler ausgestattet und spielt MP3-Sammlungen vom USB-Speicher. Für nicht-streamingfähige Musikplayer ist ein AUX-Eingang vorhanden. Über seinen optischen Eingang lässt sich das Stereo System zudem mit einem Fernseher verbinden und wird so zum TV-Soundsupporter – und bringt dafür sogar zwei Equalizer-Presets mit: „Cinema“ und „News“. Eine mitgelieferte Fernbedienung erlaubt die komfortable Steuerung des Panasonic DM504. Wer das All-in-One-System lieber von Hand bedient, findet alle Bedienelemente sowie den CD-Player mittig in die Mesh-Blende an der Gerätefront eingebettet.

Auch 2020 geht mit Panasonic die Party weiter. Ab Sommer ergänzt das Unternehmen seine im Vorjahr gestartete TMAX Serie um den kompakten Partylautsprecher TMAX5 (UVP 199 Euro). Per Bluetooth gestreamte Lieblingsmusik setzt er mit 150 Watt (RMS) Ausgangsleistung in druckvolle Bässe und klaren Sound um – und dies nicht nur an der Steckdose, sondern auch im Powerbankbetrieb. Dazu sorgt der TMAX5 mit Wireless Charging (Qi) dafür, dass Smartphones nicht die Energie ausgeht. Wird der Standort gewechselt, kommt der TMAX5 dank integrierter Griffe einfach mit.
Während der 16 cm Woofer mit Dual Drive die Köpfe zum Nicken bringt, zeichnen zwei 5 cm Hochtöner ein klares Klangbild. Verschiedene Equalizer Voreinstellungen holen dabei den besten Sound aus unterschiedlichen Musikrichtungen.
Seinen dynamischen Klang ruft der Partylautsprecher nicht nur stehend, sondern auch liegend ab. Flexibel aufstellbar sorgt er praktisch überall für gute Laune – sogar dort, wo keine Steckdose verfügbar ist. Über seinen Micro-USB Typ B Anschluss bezieht er die Energie wahlweise auch von einer Powerbank. Damit die Party nicht wegen eines leeren Smartphone-Akkus vorzeitig endet, unterstützt der TMAX5 den „Qi“ Standard für Wireless Charging. Für Qi-kompatible Geräte wird dabei die Oberseite des Partylautsprechers einfach zur „Ladefläche“. Dank Bluetooth Multi-Connect steuern auch Freunde ganz einfach Tracks zur Playlist bei. Der TMAX5 kann sich dafür mit bis zu drei mobilen Endgeräten gleichzeitig verbinden. Neben dem Bluetooth Streaming erlaubt der TMAX5 die Wiedergabe umfangreicher Musiksammlungen vom USB-Stick und bringt einen AUX-Eingang für nicht-streamingfähige Musikplayer mit. Richtig rund wird die Party durch Multi-Color Lichteffekte, die über die MAX Juke App ausgewählt und gesteuert werden. Die MAX Juke App ist kostenfrei bei Google Play und im App Store erhältlich. Direkt in der App spielen Musikfans zudem YouTube Videos ab und bei Wiedergaben vom USB-Stick können App-Anwender über das Submenü „DJ Jukebox“ Tracks ansehen, auswählen und abspielen.

Top-Klang am und im Ohr

Panasonic präsentiert zwei neue True Wireless-Kopfhörer, die mit hervorragendem Klang, kabelloser Freiheit sowie sehr stabiler Bluetooth-Verbindung überzeugen. Der RZ-S500W (ab Mai; UVP 179,99 Euro) ist in Dusty White oder Deep Black erhältlich und bietet die zur Zeit bestmögliche aktive Geräuschunterdrückung für True Wireless-Kopfhörer. Der RZ-S300W (ab Mai; 119,99 Euro) ist mit seinen 17mm Durchmesser sehr kompakt. Beide neuen Panasonic True Wireless-Kopfhörer begeistern darüber hinaus durch ihre exzellente Freisprechfunktion mit sehr guter Sprachverständlichkeit.
Die aktive Geräuschunterdrückung des RZ-S500W beruht auf einer Kombination aus Feedforward- und Feedback Noise Cancelling sowie digitaler und analoger Signalverarbeitung. Durch diese Kombination kann Panasonic ein marktführendes Noise Cancelling realisieren. Zunächst analysiert das Feedforward-Noise Cancelling die außerhalb des Kopfhörers auftretenden Geräusche, um diese effektiv auszublenden. Das Feedback-System erfasst Rauschen, das innerhalb der Ohrmuschel entsteht und nutzt eine analoge Signalverarbeitung. Da diese eine nur minimale Latenz aufweist, können die innerhalb des Kopfhörers auftretenden unerwünschten Geräusche sehr präzise und zuverlässig unterdrückt werden. Bei herkömmlichen True Wireless-Kopfhörern kann es – gerade an überfüllten Orten – vorkommen, dass die Bluetooth-Verbindung kurzzeitig unterbrochen wird. Beim RZ-S500W sowie RZ-S300W sorgt die innovative Anordnung der Antenne rund um den Bedienungssensor für eine deutlich verbesserte und stabilere Bluetooth-Verbindung sowie eine wesentlich kompaktere Bauform. Die separate Übertragung der Signale für den rechten und linken Kanal erhöht zusätzlich die Stabilität der Bluetooth-Verbindung, da keine zusätzlichen Funksignale zwischen rechter und linker Ohrmuschel gesendet werden müssen. Darüber hinaus wird hierdurch die Rechts/Links-Balance optimiert und eine synchrone Tonwiedergabe gewährleistet. Sowohl der RZ-S500W als auch der RZ-S300W verwenden für die Telefon-Funktion Hochleitungs-MEMS-Mikrofone. Die spezielle Positionierung der Mikrofone im Inneren der Ohrhörer unterdrückt zudem Windgeräusche. Zusätzlich werden dank der Beam Forming-Technologie des RZ-S500W alle weiteren Umgebungsgeräusche effektiv ausgeblendet.
Um auch unterwegs wichtige Informationen und Durchsagen bei eingeschaltetem Noise Cancelling-Modus zu hören, reicht ein einfacher Tipp auf den Berührungs-Sensor. Der so aktivierte Interaktionsmodus lässt auch bei laufender Musik alle Umgebungsgeräusche durch. Darüber hinaus können durch Betätigen des Sensors für zwei Sekunden der Ambient Noise- sowie der Noise Cancelling-Modus dauerhaft ein – bzw. ausgeschaltet werden. Über das berührungsempfindliche Bedienfeld lassen sich zudem die im Smartphone integrierten Sprachassistenten Siri oder Google Assistant aktivieren.
Weitere Funktionen wie das einfache Pairing der True Wireless Kopfhörer mit dem Smartphone können bequem mit der „Panasonic Audio Connect“-App vorgenommen werden. Darüber hinaus lassen sich per App grundlegende Einstellungen wie die Stärke der Noise Cancelling-Funktion (RZ-S500W) sowie unterschiedliche Klangmodi einstellen. Sollte man die Ohreinsätze verlieren oder verlegen, können diese per App geortet und schnell wiedergefunden werden. Die App ist kostenlos für iOS- sowie Android-Geräte erhältlich.
Dank der abgerundeten Form der Ohreinsätze sitzen die Hörer auch bei langem Musikgenuss sehr bequem und komfortabel. Um diese Form zu realisieren, hat Panasonic eine Vielzahl von 3D Ohrdaten analysiert, wodurch der Winkel und die Länge der Soundports optimiert wurde. Sowohl der RZ-S500W als auch der RZ-S300W sind IPX4-spritzwassergeschützt, so dass dem mobilen Einsatz bei Wind und Wetter nichts entgegenspricht. Der RZ-S300W ist in den drei Farben Deep Black, Dusty White und Mint Green, der RZ-S500W in Deep Black und Dusty White erhältlich. Die Ladebox in identischer Farbe ist mit lediglich 41 Gramm sehr leicht und kompakt und kann bequem in der Hosentasche mitgenommen werden.

Musikfans, die ihre Lieblingsmusik mit der extra Portion „Wumms“ und druckvollem Bass erleben möchen, liegen mit der neuen M-Serie von Panasonic goldrichtig. Die drei neuen Bluetooth-Kopfhörer RB-M700B, RB-M500B und RB-M300B beeindrucken durch ihren hervorragenden Klang mit knackigen und dynamischen Bässen, die man hören und dank Vibrationen auch spüren kann (RB-M700B, RB-M500B). Um die Musik noch intensiver zu genießen, unterdrückt der RB-M700B darüber hinaus mit seinem Noise Cancelling-System alle störende Außengeräusche.
Kräftiger Bass macht noch mehr Spaß, wenn man ihn nicht nur hört, sondern auch fühlt. Mit den RB-M700B und RB-M500B wird dies jetzt Realität, indem Panasonic spezielle Bass-Reaktoren einsetzt, die passend zur Musik und dessen Tieftonanteil das Kopfhörer-Gehäuse in Vibrationen versetzt – ein noch druckvolleres Bass-Erlebnis, dass stufenlos geregelt werden kann. Die erstklassige Tieftonwiedergabe kann erst durch einen klaren und natürlichen Mitten- und Hochtonbereich realisiert werden. Panasonic nutzt seinen großen Erfahrungsschatz bei der perfekten Klangabstimmung und passt mit dem Harmonic Tuning EQ den wichtigen Frequenzbereich um 3,5 kHz an, um klangbeeinträchtigende Effekte durch den Bass auszuschließen – die Klangreinheit wird optimiert und gleichzeitig eine nochmals definiertere Basswiedergabe gewährleistet. Das aktive Noise Cancelling-System des RB-M700B unterdrückt darüber hinaus störende Umgebungsgeräusche.
Der RB-M300B ist dank seiner Akkulaufzeit von bis zu 50 Stunden ein sehr ausdauernder Begleiter. Wer Akku-Leistung sparen möchte oder die Bluetooth-Funktion gerade nicht aktivieren kann, nutzt bei allen drei Modellen das 1,2 m lange, mitgelieferte Audiokabel. Für den Tragekomfort beim langen Hören analysiert Panasonic seit vielen Jahren die Positionierung der Ohrpolster von Kopfhörern und deren perfekten Sitz am Ohr. Die Dispersions-Technologie der neuen Kopfhörer-Modelle verteilt den Anpressdruck am Ohr so gleichmäßig, dass eine verbesserte Anpassung an die Kopfform ermöglicht wird. Damit bieten der RB-M700B, RB-M500B und RB-M300B auch bei langem Zuhören immer den optimalen Tragekomfort. Die Kopfhörer der Panasonic M-Serie sind ab April in den Farben Creme Weiß und Schwarz erhältlich. Die unverbindlichen Preiseempfehlungen liegen bei 179,99 Euro (RB-M700B), 129,99 Euro (RB-M500B) und 99,99 Euro (RB-M300B).

Bilder
Ab Sommer ergänzt Panasonic sein Soundbar Portfolio um passende Modelle für TVs ab 43 Zoll Bilddiagonale, wie zB dem 2.1 System HTB600.
Ab Sommer ergänzt Panasonic sein Soundbar Portfolio um passende Modelle für TVs ab 43 Zoll Bilddiagonale, wie zB dem 2.1 System HTB600.
Von DAB+ bis TV-Sound: Das Micro HiFi System SC-DM504 ist ein kompakter Alleskönner für Designfans.
Von DAB+ bis TV-Sound: Das Micro HiFi System SC-DM504 ist ein kompakter Alleskönner für Designfans.
Für Feierlaunige kommt ebenfalls im Sommer der mobile Partylautsprecher TMAX5
Für Feierlaunige kommt ebenfalls im Sommer der mobile Partylautsprecher TMAX5
Bei den neuen True Wireless-Kopfhörern RZ-S500W (im Bild) und RZ-S300W kombiniert Panasonic hervorragenden Klang, kabellose Freiheit und eine stabile Bluetooth-Verbindung.
Bei den neuen True Wireless-Kopfhörern RZ-S500W (im Bild) und RZ-S300W kombiniert Panasonic hervorragenden Klang, kabellose Freiheit und eine stabile Bluetooth-Verbindung.
An Musikfans, die ihre Lieblingsmusik mit der extra Portion „Wumms“ erleben möchen, richtet sich die ab April verfügbare M-Serie – hier das Top-Modell RB-M700B.
An Musikfans, die ihre Lieblingsmusik mit der extra Portion „Wumms“ erleben möchen, richtet sich die ab April verfügbare M-Serie – hier das Top-Modell RB-M700B.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.