Donnerstag, 21. Januar 2021
E-Mobilität und Telekommunikation

Drei startet Kooperation für nachhaltige Mobilität

Telekom Elektromobilität | Dominik Schebach | 22.10.2020 | |  
Drei CCO Rudolf Schrefl, ELOOP CEO Nico Prugger und ELOOP COO Maximilian Schalkhammer bei der Präsentation der Kooperation zwischen Netzbetreiber und Mobilitäts Start-up. Drei CCO Rudolf Schrefl, ELOOP CEO Nico Prugger und ELOOP COO Maximilian Schalkhammer bei der Präsentation der Kooperation zwischen Netzbetreiber und Mobilitäts Start-up. Nach der Inbetriebnahme der Firmen-Solaranlage am Dach des Drei Headquarters in Wien und dem Start von Drei Energie im Vorjahr startet Drei eine neue Kooperation für nachhaltige E-Mobilität. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit erweitert das innovative E-Carsharing Startup ELOOP seine rein elektronische Flotte mit einem Tesla Modell 3, das Drei zur Verfügung stellt. Weitere Tesla-Carsharing Modelle, ELOOP Vorteile für Drei Energie Kunden und die Bezahlung des ELOOP Premium ABO-Plans um 8,90 Euro pro Monat per Drei Handyrechnung sind in der nächsten Phase der neuen Partnerschaft geplant.

„Wir machen die fortschreitende Digitalisierung nicht nur jeder Österreicherin und jedem Österreicher einfacher zugänglich, sondern leisten mit unserer neuen Partnerschaft auch einen Beitrag für die Umwelt. Für den Stadtverkehr sind die neuen E-Autos in Verbindung mit Carsharing ideal. Das Smartphone spielt dabei eine zentrale Rolle – vom Buchen und Öffnen des Fahrzeugs über das Laden an der Ladestation bis hin zur Abrechnung. Mit ELOOP haben wir nun einen perfekten Partner gefunden, der als Pionier in der E-Mobilität bereits ein erfolgreiches Carsharing-System in Österreich etabliert hat“, so Rudolf Schrefl, Chief Commercial Officer von Drei.

Tesla minutenweise

Das Mobility-Startup ELOOP bringt seit August 2019 grünen Wind in den wachsenden Wiener Carsharing-Markt. Neben Elektrofahrzeugen wie BMW i3s, Smart EQ und Renault Zoe wird die ELOOP Flotte in der Partnerschaft mit dem Telekommunikationsunternehmen Drei nun mit Tesla-Modellen erweitert. Den Auftakt macht das Modell 3, das bereits über die ELOOP-App buchbar ist. Die Erweiterung der ELOOP Flotte um weitere Tesla Modelle sowie andere E-Car Neuheiten wie den ID-3 von VW sind in Planung. Der ELOOP Premium ABO-Plan sowie spezielle Pakete sollen dann außerdem direkt über die Drei Rechnung bestehender Drei Kunden bezahlt werden können.

ELOOP bietet damit den ersten Tesla in Wien an, der minutenweise und im Free-Float-Prinzip direkt in den Straßen der Stadt buchbar ist. Die Kosten dafür betragen 0,54 Euro pro Minute bzw 16,50 Euro für die erste Stunde. Danach sinkt der Preis auf 15,29 Euro bzw 119,90 pro Tag. Mit der Premium-Mitgliedschaft um 8,90 Euro/Monat gibt es zudem einen Rabatt von 10%. Die Fahrzeuge sind jederzeit per App buchbar. Drei betont, dass es bei dem Modell keine versteckten Kosten für die Kunden gibt. So können die Benutzer gratis auf allen öffentlichen Parkplätzen in Wien, inklusive Kurzparkzone, parken. Außerdem ist der Ladestrom, inklusive Aufladen am Tesla Supercharger, im Mietpreis enthalten.

Die Elektroautos können an öffentlichen Parkplätzen sowie in Kurzparkzonen ohne Mehrkosten abgestellt werden. Alle ELOOP eCars sind vollkaskoversichert. Der Versicherungsschutz gilt in der gesamten EU. Die gesamte Flotte ist mit Vignetten für österreichische Autobahnen ausgestattet. Das Tarif-Modell des Startups unterscheidet sich von anderen Carsharing-Anbietern dahingehend, dass es keine Stunden- oder Tagespakete gibt, welche von den Kunden vorab gebucht werden müssen. Laut ELOOP wechselt der Tarif während der Fahrt automatisch in den günstigeren Stunden- bzw. Tagestarif, ohne dass ein Kunde dies vorab einstellen muss.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.