Sonntag, 7. März 2021
Umfangreiches Digitalisierungskonzept

Küche&Co stationär UND online

Hausgeräte | Stefanie Bruckbauer | 09.02.2021 | |  
Seit gestern sind auch die Küche&Co-Studios wieder geöffnet. Das bedeutet jedoch nicht, dass der Küchenfranchisegeber sein umfassendes Digitalkonzept einschränkt. Kunden, die sich trotz der strengen Auflagen im Studio noch nicht sicher genug fühlen, können weiterhin die vielfältigen Möglichkeiten der Onlineberatung nutzen.

Die Onlineberatung von Küche&Co bietet eine Vielzahl an Vorteilen, wie das Franchiseunternehmen erläutert: „Man kann sich einfach und bequem in den eigenen vier Wänden beraten lassen. Besonders in Corona-Zeiten kann so größtmögliche Sicherheit in Sachen Gesundheit garantiert werden. Ein weiterer Vorteil ist die Zeitersparnis: Etwaige lange Fahrtwege zum Studio sowie Wartezeiten an Ort und Stelle fallen weg. Was jedoch bleibt, ist die Qualität der Beratung: Die erfahrenen Küchenexperten nehmen sich alle Zeit der Welt für die Kunden und deren Fragen.“

Ohne zusätzlichen Aufwand, mit Wahrung der Privatsphäre

Das Konzept der Digitalberatung ist bei Küche&Co und seinen Franchisenehmern mittlerweile so etabliert, dass für die Kunden kein zusätzlicher Aufwand entsteht. „Immer mehr Kunden nehmen das Angebot der Digitalberatung wahr und sind begeistert, wie einfach es funktioniert. Für viele ist die Online-Abstimmung durch das Arbeiten im Homeoffice gelernt und normal“, erläutert Thomas Kastinger, Küchenfachberater bei Küche&Co Salzburg.

Für die Beratung werden lediglich ein PC bzw. Laptop mit Kamera und Mikrofon oder ein Smartphone benötigt. Zum vereinbarten Beratungstermin erhalten die Kunden dann per Mail einen Link zu einer Video-Plattform. Die Teilnahme am digitalen Beratungsgespräch erfolgt über den Webbrowser – es sind keine Vorkenntnisse oder Software nötig. Küche&Co wahrt dabei stets die Privatsphäre, wie versprochen wird: „Kunden entscheiden für sich, ob sie gesehen werden möchten oder nicht. Während des Termins teilen die Berater den Bildschirm. Für die Kunden wird es so möglich zu sehen, wie die Küche an den verschiedenen Punkten des Planungsprozesses aussieht. Wünsche und Ideen können eingebracht werden.“

Vom Erstgespräch bis zur Montage

Michael Stangl, Geschäftsführer Küche&Co Austria GmbH

Aber nicht nur die Beratung, sondern auch der Küchenkauf selbst könne problemlos von zu Hause aus durchgeführt werden, wie Küche&Co erklärt: „Für das Erstgespräch rufen die Küchenfachberater zum vereinbarten Termin an. Die Kunden teilen Ideen sowie Vorstellungen, vorgesehenes Budget und grobe Maße des Grundrisses für die Wunschküche mit. Nach dem Erstgespräch sendet Küche&Co auf Wunsch Materialproben zu und erstellt bei den Kunden zu Hause ein kontaktloses Aufmaß. Dann folgen Küchenplanung, Lieferung und Montage.“

Weitere Informationen zum Ablauf vom Erstgespräch bis zur Montage finden Sie HIER in diesem Video.

Stetige digitale Weiterentwicklung

Küche&Co arbeitet ständig an der Weiterentwicklung seiner Online-Services. Michael Stangl, Geschäftsführer Küche&Co Austria GmbH: „Schon lange können Kunden auf unserer Webseite ihre Küche mit dem Küchenkonfigurator bereits im Vorfeld gestalten und planen, Ideen sowie Informationen in einem digitalen Ideenbuch speichern oder sich mit einer interaktiven Checkliste durch den Planungsprozess leiten lassen. Nun machen wir es zusätzlich möglich, auch den eigentlichen Planungs- und Kaufprozess rein online zu erleben.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.