Dienstag, 4. Oktober 2022
Einheitlicher Standard fehlt

ElectronicPartner: Basis gesucht

Hintergrund | Wolfgang Schalko | 16.06.2021 | |  Wissen
ElectronicPartner-GF Michael Hofer vermisst nach wie vor einen einheitlichen Smart Home-Standard. ElectronicPartner-GF Michael Hofer vermisst nach wie vor einen einheitlichen Smart Home-Standard. So gut der Begriff Smart Home auch klingen mag – jeder versteht etwas anderes darunter, und das stellt eine Herausforderung dar. Und es gibt leider noch immer keinen einheitlichen Standard”, bringt es ElectronicPatner-GF Michael Hofer auf den Punkt.

Je nach Sichtweise könne Smart Home vom Haushaltsbereich über Unterhaltung bis hin zu Hausautomation und Smart Gardening alles bedeuten – dementsprechend viele Partner hat die Kooperation hier an Bord. Wie Michael Hofer festhält gehe es vielfach erst einmal darum, überhaupt die notwendige Infrastruktur zu schaffen – sprich den Kunden „Smart Home-tauglich”zu machen.

ElectronicPartner habe in der Vergangenheit rund um das Thema Smart Home schon viel versucht, wie etwa Webinare, Schulungen, Aktivitäten über das Virtual Shelf sowie mit einzelnen Lieferanten, und werde das definitiv auch weiterhin, allerdings habe das Thema aufgrund der aktuellen Situation im Handel „gerade nicht oberste Priorität.”

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden