Mittwoch, 29. Juni 2022
Editor's ChoiceBis zu 50% der Kosten – maximal 200 Euro

Umweltministerin Gewessler kündigt Reparaturbonus für 2022 an

Hintergrund | Wolfgang Schalko | 21.06.2021 | | 8  
(© BMK/Cajetan Perwein) Die Abgeordneten des Nationalrats sprachen sich vergangene Woche einstimmig für eine Förderung von Reparaturen aus. Bundesministerin Leonore Gewessler kündigte im Zuge der Debatte die Einführung eines bundesweiten Reparaturbonus ab 2022 an.

Laut Bundesministerin Leonore Gewessler soll die Einführung eines bundesweiten Reparaturbonus mit 1.1.2022 erfolgen. Reparaturen sollen mit bis zu 50% der Kosten, aber maximal 200 Euro gefördert werden. Zur konkreten Ausgestaltung des Reparaturbonus führte die Ministerin an, dass es Überlegungen gebe, das Wiener Modell zum Reparaturbonus als Vorbild für die bundesweite Lösung zu übernehmen. Die AWS soll mit der Verwaltung betraut werden. Derzeit werde die konkrete Richtlinie erarbeitet. Ziel sei eine bundesweite Lösung, die weitgehend IT-gestützt sein und einen möglichst geringen Verwaltungsaufwand aufweisen soll. Derzeit sei der Anreiz für Reparaturen zu gering, führte die Ministerin als Motivation an. Es brauche daher Anreize wie die eines Bonus. Dies habe positive Effekte im Klimaschutz, würde aber auch helfen, den Arbeitsmarkt anzukurbeln. Die Kreislaufwirtschaft sei sowohl auf EU-Ebene als auch in Österreich ein zentrales politisches Thema. Derzeit werde auch eine Kreislaufwirtschaftsstrategie erarbeitet.

In der Debatte wurden von den Abgeordneten einige weitere interessante Aspekte aufgeworfen. Etwa, dass es bei der Ausgestaltung des Reparaturbonus wesentlich sei, nur wenig einzuschränken, welche Gewerbebetriebe die geförderten Reparaturen durchführen dürfen. Ebenso dass es wichtig sei, dass Ersatzteile mit haushaltsüblichen Werkzeugen eingebaut werden können. Weiters, dass Produkte oftmals gar nicht reparierbar seien und es künftig daher ein Recht auf Reparatur brauche – und damit einhergehend neue Vorgaben für Produktstandards, damit mehr langlebige Produkte angeboten werden. Als Hauptgrund für die aktuell geringe Reparaturquote wurden die hohen Reparaturkosten identifiziert: Die zu hohen Lohnnebenkosten würden Reparaturen enorm teuer machen. Hier wurde einmal mehr der Ruf nach CO2-Steuern und einem CO2-Grenzausgleich laut, im Gegenzug sollte der Faktor Arbeit entlastet werden.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare (8)

  1. Bosch Heckenschere.
    Wegen 2fehlenden, nicht mehr lieferbaren Spezialschrauben am Schneidschwert ist die Schere nicht mehr einsatzbereit

  2. Guten Tag,

    wir haben morgen März und ich wüsste gerne wann der Reparaturbonus beginnt und eine Liste welcher Händler dabei ist.

    Mit freundlichen Grüssen
    Helmut Wolf

    1
  3. Nicht so negativ!
    Die permanente Nachrichtenflut zu Nachhaltigkeit, Klimawandel, Elektroschrott usw. kann etwas bewirken.
    Wenn der Kunde (über 50 jährige) erstmal flächendeckend informiert wurde, kann man in eventuell am POS restlos überzeugen. Natürlich wird das Preis-Leistungsverhältnis individuell eine Rolle spielen.

    1
  4. Dieser Bonus kommt doch nur bei einer kleinen Anzahl von Reparaturen zu tragen.
    Bei großen unwirtschaftlichen Rep. bleibt die Rep. unrentabel.
    Bei kleinen lohnt es sich wegen günstigen Neupreis auch nicht.
    Nächste Problem bleiben die Ersatzteile wenn die überhaupt einfach zu bekommen sind,dann noch dazu die überhöhten Preise.
    Unterlagen geben die Hersteller auch nur über ihre Leiche her, wobei der Werkskundendienst bei einer richtigen Rep. schon wieder unwirtschaftlich ist.
    Was ändert dieser Bonus an dieser Problematik?, wobei das Geld ja ohnehin von uns selbst kommt, es ist ja nicht auf einem Geldbaum gewachsen.
    Würde sagen, das ist eine rein Optische Aktion, die eine gute Sache spiegeln soll.
    Kann mich auch irren.

    8
    1. Meine Geschirrspülmaschine kann nicht mehr repariert werden , weil eine lächerliche Feder nicht mehr zu bekommen ist . 2 Wochen Suche sind vorausgegangen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden