Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Donnerstag, 13. Juni 2024
„Ein klares Signal”

Erfolgreiche „Grüne Infotage” von ElectronicPartner

Hintergrund | Wolfgang Schalko | 18.07.2023 | |  Veranstaltungen, Wissen
ElectronicPartner-Geschäftsführer Michael Hofer zeigte sich mit den grünen Infotagen sehr zufrieden und inbesondere darüber erfreut, dass die Förderprogramme für die Mitglieder sowie die Klimafonds-Aktion auf derart postives Echo stoßen. ElectronicPartner-Geschäftsführer Michael Hofer zeigte sich mit den grünen Infotagen sehr zufrieden und inbesondere darüber erfreut, dass die Förderprogramme für die Mitglieder sowie die Klimafonds-Aktion auf derart postives Echo stoßen. Im Mai und Juni stand die zweite Bundesländer-Tour des Jahres von ElectronicPartner am Programm. An neun Standorten (inkl. Südtirol) präsentierten insgesamt zehn Industriepartner ihre Neuheiten und die Kooperations-Vertreter die News aus der Zentrale. Insbesondere die – teils exklusiven – Förderprogramme der Hersteller sowie die aktuellen Entwicklungen beim Klimafonds-Projekt fanden bei den Mitgliedern regen Anklang.

Die grünen Infotage boten einmal mehr einen bunten Mix aus Produktpräsentation, Marktentwicklungen und persönlichen Austausch. Für letzteren boten ein ausgiebiges Meet & Greet mit den teilnehmenden Industriepartnern sowie ein gemeinsames Abendessen samt gemütlichem Auklang die perfekte Gelegenheit. Für die kooperationsseitige Informationsvermittlung sorgte Geschäftsführer Michael Hofer, der u.a. auf die Trends und Entwicklungen am Markt einging. In einem leicht rückläufigen der Markt für technische Konsumgüter 2022 (-0,2% auf 5,8 Mrd. Euro) konnten sich große Hausgeräte als Wachstumsfeld behaupten. Der Umsatz wuchs von 2018 bis 2022 um über 100 Mio. Euro – am stärksten zuletzt im EFH. Als weitere Wachstumsfelder nannte Hofer Waschmaschinen mit einem Ladevolumen von 8kg und darüber (die mittlerweile 3/4 des Marktes ausmachen), Hairstyling-Produkte sowie OLED-TV – in einem TV-Markt, der sich heuer bei insgesamt etwa 500.000 Stück bewegen dürfte.

Punkten mit Programm

Mit besonderem Interesse verfolgten die Kooperations-Mitglieder Hofers Überblick über die wichtigsten Neuheiten und Highlights der mitgereisten Hersteller sowie über deren Förderprogramme, mit denen die Händler lukrative Zusatzkonditionen von jeweils bis zu 10% einfahren können – zusätzlich zu den attraktiven Sonderpreisen.

Insgesamt zehn Industriepartner waren dabei vertreten: Wertgarantie senkte anlässlich des 60-Jahr-Jubiläums die Tarife, was die Einstiegshürde für Händler niedriger macht; Samsung bietet das SPP Förderprogramm und entsprechende Fachhandels-Exklusivgeräte; erstmals stellte auch LG ein Förderprogramm mit FH-Sondermodellen vor (exklusiv bei ElectronicPartner); bei Panasonic, dem „Erfinder” dieser Förderprogramme, winkt neben Zusatzkondition und insgesamt 15 Exklusivmodellen die „besondere Chance für den EFH”, dass Panasonic in Österreich nicht mehr bei Media Markt vertreten ist; das neue De Longhi Förderprogramm verzeichnet heuer bereits über 100 Teilnehmer; in den Startlöchern scharrte die Groupe SEB mit ihrem neuen Förderprogramm (inklusive einem Extra bei WMF) und Epson gewährt bei seinem Eco-Tank Partnerprogramm 2023 einen Sell-Out Bonus. Weiterhin exklusiv bei ElectronicPartner gibt es die Hama EcoSentials (AV- und Computerkabel in nachhaltiger Verpackung). Suntastic.Solar präsentierte sich als verlässlicher Partner im Photovoltaik-Sektor und GreenMNKY demonstrierte, wie man mit einem geringen Startinvest Schutzfolien für 19.000 Geräte am POS anbieten und dieses auch rasch wieder refinanzieren kann.

Blick nach vorne

Für das Klimafonds-Projekt waren bzw. sind die Mitglieder Feuer und Flamme, insbesondere nachdem gemeinsam mit Industriepartnern und Händlern die Energieberater österreichweit für die korrekte Produktauswahl geschult wurden. Insgesamt 140 Händler der Kooperation nehmen aktuell an der Aktion teil.

Nach dem abschließenden Halt in der Kooperationszentrale zog Hofer eine überaus positive Bilanz: „Wir sind seit vielen Jahren und mit großem Engagement ‚draußen‘ unterwegs, um in Kontakt mit unseren Händlern zu bleiben bzw. diesen zu intensivieren. Nicht zuletzt aufgrund des großartigen Einsatzes unserer Industriepartner war das heuer eine der besten, vielleicht sogar die allerbeste Runde bisher. Dabei war uns z.B. mit der Präsentation der Förderprogramme und möglichen Zusatz-Konditionen auch wichtig zu zeigen, warum Händler mit uns am erfolgreichsten sind. Das Feedback aller Beteiligten war absolut positiv und die erfreulichen Teilnehmerzahlen sind auch ein klares Signal an die Elektrofachhandelstage, wo im Vorjahr 45% der Besucher aus der ElectronicPartner-Verbundgruppe kamen.” 

Bei den insgesamt neun Stationen der grünene Infotage in ganz Österreich sowie Südtirol herrschte durchwegs volles Haus und reges Interesse an den Vorträgen sowie den Neuheiten der Hersteller.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden