Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Montag, 27. Mai 2024
Zusammenführung – Volker Hornsteiner wird Mitglied der Geschäftsleitung

Aus kika und Leiner wird kikaLeiner

Hintergrund | Dominik Schebach | 06.10.2023 | | 5  
Nachdem die Gläubigerversammlung den Sanierungsplan angenommen hat, folgt nun der Schritt bei der Sanierung der Leiner & kika Möbelhandels GmbH. Dazu sollen die beiden Marken des Unternehmens zu kika/Leiner zusammengeführt werden. Gleichzeitig wird die Geschäftsleitung ausgebaut: Volker Hornsteiner stößt von Rewe kommend zum Unternehmen. Er verantwortet in der kikaLeiner-Geschäftsleitung die Bereiche Vertrieb, Human Ressources sowie Marketing und Kommunikation.

„Die Zusammenführung der Marken Leiner und kika zu kikaLeiner haben wir im Sortiment in den letzten Monaten fast vollständig vollzogen, wir sind mittlerweile bei rund 95 Prozent Sortimentsüberschneidung. Die Kommunikation wird die Zusammenführung mit einer Kampagne, die am 10. Oktober 2023 in klassischen Medien wie auch über die Social Media-Kanäle mit dem Slogan ‚Kommt Euch näher!‘ startet, begleiten“, erklärt Hornsteiner die nächsten Schritte in seinem ersten Statement. Ein Umbranding in den ehemaligen kika- bzw. Leiner-Standorten werde vorerst nicht umgesetzt.

Neustart

Inzwischen setzt das Unternehmen offensichtlich alles daran, zu einer Art Normalbetrieb zurückzukehren. Dabei baue kikaLeiner auf das Vertrauen der Kunden, welche dem Möbelhaus in den vergangenen Monaten die Treue gehalten hätten, so Hornsteiner: „Ein Beweis dafür ist, dass für Bestellungen bereits wieder Anzahlungen im niedrig zweistelligen Millionenbereich geleistet wurden. Dieses Vertrauen bestätigen wir mit guter Beratung und von der Lieferung bis zur Montage muss alles perfekt funktionieren.“

In diesem Zusammenhang seien die Mitarbeiter der wesentliche Erfolgsfaktor von kikaLeiner, erklärte Hornsteiner in einem ersten Ausblick auf Maßnahmen im HR-Bereich: „Unsere Mitarbeiter haben in der Restrukturierungsphase Großartiges geleistet und bewiesen, dass sie an das Unternehmen und seine Zukunft glauben. Wir wollen in die Mitarbeiter investieren – sie sollen die besten Rahmenbedingungen (Gehalt, flexible Arbeitszeiten, etc.) in der Möbelhandelsbranche bekommen, denn wir erwarten gute Leistung und Engagement.“

Eigenmarken

Bei der Sortimentsgestaltung setzt kikaLeiner stark auf Eigenmarken, die heute schon einen guten Umsatzanteil haben. Deren Anteil soll weiter ausgebaut werden. Mit Vonderstedt (Qualität zum fairen Preis), Vivre (für preisbewusste Käufer:innen), die grüne Linie (für naturverbundene Käufer:innen), Corragio Forma (Möbel für Designverliebte) und Kitchen Basics (Kuchen und Haushaltsartikel für preisbewusste Käufer:innen) hverfüge nach Ansicht von Honrsteiner kikaLeiner über eine breite Palette gut eingeführter Eigenmarken, die noch weiter ausgebaut werden soll.

Einen klaren Schwerpunkt setzt kikaLeiner auch auf das Thema Finanzierung. „Wir wollen unseren Kund:innen die beste Finanzierung am Markt anbieten. So ist der aktuelle ‚Monetenretter‘ mit 0 % Zinsen garantiert auf 60 Monate sowie keine Gebühren oder Anzahlungen das beste Finanzierungsangebot am Markt“, weist Hornsteiner auf ein weiteres Alleinstellungsmerkmal von kikaLeiner hin.

Von Rewe kommend

Volker Hornsteiner war insgesamt 28 Jahre im REWE Konzern tätig. Er begann 1995 als Trainee und stieg 1996 zum Billa-Regionalmanager auf. Er war ab 2001 im Vorstand der Billa AG und ab 2006 Vorstandssprecher der Billa AG. 2016 wurde er auch Vorstandsmitglied der REWE International AG. Ende 2016 wechselte Hornsteiner zu REWE Deutschland und war bis 2022 Vorsitzender der Geschäftsleitung REWE Süd und Mitglied der Geschäftsleitung National. Volker Hornsteiner schied danach auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus und übt seine neue Funktion als Mitglied der Geschäftsleitung der Leiner & kika Möbelhandels GmbH seit Juli 2023 aus.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare (5)

  1. Mich wundert bei solchen Aktionen immer wieder, sind den da vorher lauter Blindgänger am Werk gewesen? Jetzt soll es funktionieren?
    Ist doch Larifari.

    2
  2. Die Platzhirschen werden dem neuen brustschwachen Konzept nicht viel Spielraum lassen. LEI-KI oder KI-LEI-LEI bleibt ein teures Projekt für Industrie und Steuerzahler. Ich würde mich gerne täuschen!

    XXXLUTZ und IKEA kratzen schon an den Möbeln!

    3
  3. … Volker Hornsteiner war insgesamt 28 Jahre im REWE Konzern tätig. Er begann 1995 als Trainee und stieg 1996 zum Billa-Regionalmanager auf. …

    Das nenne ich eine Karriere – innerhalb eines Jahres vom Trainee zum Regionalmanager!!!
    Rewe wow

    1
  4. Das Sortiment und Konzept ändern sich nicht, der Name schon:
    LEI-KI oder KI-LEI
    Das gibt eine schöne Leich`, das konnten wir in der Vergangenheit schon öfters beobachten!

    3
  5. Wenn nicht jetzt, wann dann ? Das neue Logo wird’s nicht richten, aber bestimmt 0% Zinsen auf 5 Jahre und Zahlung erst bei Lieferung, ohne Anzahlung.

    2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden