Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Freitag, 19. April 2024
Ein neues Leben für „Elektro Juritsch“

Marko Bader und Wolfgang Juritsch eröffnen „Fernsehteam Klagenfurt“

Die Branche | Stefanie Bruckbauer | 12.01.2024 | | 11  Unternehmen
In der Herbertstrasse in Klagenfurt, wo zuvor „Elektro Juritsch“ bzw. „Red Zac Klagenfurt“ war, ist seit 1.1.24 das „Fernsehteam Klagenfurt“. In der Herbertstrasse in Klagenfurt, wo zuvor „Elektro Juritsch“ bzw. „Red Zac Klagenfurt“ war, ist seit 1.1.24 das „Fernsehteam Klagenfurt“. Mehr als ein halbes Jahrhundert war „Elektro Juritsch“ (bzw. „Red Zac Klagenfurt“, wie das Geschäft in Folge hieß) Anlaufstelle für die Klagenfurter, wenn es um TV, Audio und Hausgeräte in groß und klein ging. Letztes Jahr beschloss Geschäftsführer Thomas Joham allerdings, sich aus der Branche zurückzuziehen. Nachfolger konnte keiner gefunden werden, aber eine andere Lösung - und diese heißt Marko Bader. Der Kärntner eröffnete - gemeinsam mit dem früheren Chef des Betriebes Wolfgang Juritsch – am 1. Jänner 2024 das „Fernsehteam Klagenfurt“.

Das Unternehmen Elektro Juritsch war jahrzehntelang eine fixe Anlaufstelle für die Klagenfurter, wenn es um TV, HiFi-Anlagen und andere Haushaltsgeräte ging. Von den Kunden geschätzt wurde vor allem das persönliche Service, die Beratung beim Verkauf, die Installation und das Service der Geräte sowie die Reparaturen in der hauseigenen Werkstatt. Gegründet wurde das Unternehmen 1967 vonAlexander Juritsch1998 trat dann Wolfgang Juritsch in die Fußstapfen seines Vaters.

Kurzes Zwischentief

2019 schlitterte das Unternehmen in die Insolvenz, es ging aber alles gut aus, nachdem Elektro Juritsch von der Wihando GmbH, einer Unternehmensgruppe mit Sitz in Hermagor, übernommen wurde (elektro.at berichtete). Ab diesem Zeitpunkt wurde das Geschäft von der RZ Handels GmbH, mit Thomas Joham als Geschäftsführer, geführt. Gemeinsam mit der Stamm-Mannschaft rund um Wolfgang Juritsch eröffnete man unter dem neuen Namen „Red Zac Klagenfurt“.

Ende und Neuanfang

Aus „Elektro Juritsch“ (bzw. „Red Zac Klagenfurt“, wie der Betrieb in Folge hieß) wurde „Fernsehteam Klagenfurt“. Dahinter steht der Kärntner Marko Bader (im Bild), der das Unternehmen seit 1. Jänner 2024 gemeinsam mit Wolfgang Juritsch führt.

Vor einiger Zeit begann GF Thomas Joham laut übers Aufhören nachzudenken. Er wollte sich aus der Branche zurückziehen. Ein Nachfolger für den Betrieb in der Herbertstrasse sollte gefunden werden – falls nicht, dann würde „Red Zac Klagenfurt“ bis Ende des Jahres 2023 geschlossen, erzählten Joham und Juritsch letzten Herbst der kleinen Zeitung.

Direkter Nachfolger wurde keiner gefunden – aber eine andere Lösung und dabei kam Marko Bader ins Spiel. Bader war mit seinem Unternehmen „Bader Kommunikationstechnik“ am selben Standort angesiedelt, wie Elektro Juritsch/ Red Zac Klagenfurt. Man kannte sich gut und so wusste Marko Bader auch von den Schließungsgedanken des Thomas Joham, wollte sich allerdings nicht damit anfreunden. „So einen Traditionsbetrieb, der zu den ältesten Fernsehtechnik-Betrieben in der Region zählt und mehr als 50 Jahre lang Anlaufstelle für tausende Klagenfurter war, kann man nicht einfach so ersatzlos schließen“, erklärt Bader gegenüber elektro.at. Also sicherte er sich die Räumlichkeiten in der Herbertstrasse, kaufte Joham den umfangreichen Kundenstamm (inklusive Telefonnummern) ab und führt nun seit 1. Jänner 2024 gemeinsam mit Wolfgang Juritsch den Betrieb unter dem neuen Namen „Fernsehteam Klagenfurt“.

 Im Grunde wurden die beiden Unternehmen „Bader Kommunikationstechnik“ und „Red Zac Klagenfurt“ zusammengelegt, zumindest was das Angebot betrifft. Es werden weiterhin Elektrogeräte aus den Bereichen Braun- und Weißware verkauft, installiert und repariert. Diesen Part (quasi das „Privatkundengeschäft“) verantwortet Wolfgang Juritsch mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung. Das „Großkundengeschäft“, rund um Fernsehanlagen für Wohnbau & Hotels, Kopfstationen und Multischalteranlagen, etc. verantwortet Marko Bader.

Bis März bleiben Bader und Juritsch in den „alten“ Räumlichkeiten in der Herbertstraße 1. Dann übersiedeln sie an einen neuen Standort in der Völkermarkter Straße 70 in Klagenfurt. „Dort haben wir dann eine kleine Ausstellung mit ca. 30 m2 Fläche und eine angeschlossene Werkstatt“, schildert Bader. Auch Parkplätze sind genügend vorhanden, betont der Kärntner, laut dem diese (da kaum vorhanden) ein riesen Problem in der Herbertstraße darstellen.

Aktuell sind Bader und Juritsch damit beschäftigt die tausenden Kunden, die sich in den letzten Jahrzehnten angesammelt haben, über die Veränderungen und den Neuanfang zu informieren. Einen detaillierteren Bericht über das neue „Fernsehteam Klagenfurt“ bzw. wie es mit Bader und Juritsch weitergeht, lesen Sie demnächst in der E&W!

 

 

Diesen Beitrag teilen

Kommentare (11)

  1. Ich habe Ihr Geschäft in der Völkermarkter Straße Nr. 70 nicht gefunden, kein Haus Nr. 70 vorhanden! Wo genau finde ich Ihre Werkstatt! Oder sind Sie noch in der Herbertstraße?

    3
    1. Sehr geehrte Frau Stocker,
      wir haben bei Marko Bader nachgefragt. Auf Grund der Umbauarbeiten hat sich alles ein wenig verzögert, aber ab 2. Mai sollte das Fernsehteam Klagenfurt in der Völkermarkter Straße 70 anzutreffen sein – so lautet zumindest der Plan.

  2. Herr Bader ist einer der letzten Fernsehtechniker in Kärnten der sich wirklich auskennt. Viel Erfolg, und mit Herrn Juritsch hast du einen kompetenten Partner gefunden. Top!!!

    3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden