Freitag, 18. Oktober 2019
Elektro Krautgasser insolvent

Nach Sanierungsplan nun das Ende?

Hintergrund |Die Redaktion | 23.02.2012 | |  

Die Elektro Krautgasser GesmbH mit Hauptsitz in Leisach (Osttirol) musste bereits im September 2011 ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung einleiten. Dieses Verfahren wurde zwar von den Gläubigern angenommen, aber die Hausbank macht dem Unternehmen nun einen Strich durch die Rechnung.

Gestern wurde ein Schreiben – gerichtet an die Kunden von Krautgasser – auf www.krautgasser.at veröffentlicht, das eine Insolvenz des Unternehmens ankündigt. In dem Schreiben heißt es: „Trotz der überwältigenden Zustimmung von 98,5 % aller Gläubiger zu unserem vorgelegten Sanierungskonzept, stellt unsere Hausbank trotz vorheriger Zustimmung nun zusätzliche Forderungen, die wir in dieser schwierigen Phase nicht bedienen können. Wir müssen aus diesem Grund die Folgeinsolvenz anmelden.“ Davon betroffen sind 50 Mitarbeiter.

Offene und künftige Aufträge sollen dennoch fristgerecht abgewickelt werden. Derzeit arbeitet man an einer Auffanglösung für das Unternehmen mit dem Ziel, die „bekannte Produkt- und Leistungspalette (…) in der Folge über eine neue Gesellschaft mit den gleichen Mitarbeitern und dem damit verbundenen Know-How“ anzubieten.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.