Mittwoch, 26. Juni 2019
Claim Rätsel am Sonntag – Teil V

(UpDate) Einst einer der Größten

Hintergrund |Stefanie Bruckbauer | 28.04.2019| Bilder | | 5  

Stefanie Bruckbauer
Es ist wieder soweit: Ich setze meine Claim-Rätselreihe fort. Dieses Mal geht es um ein Ende des 19. Jahrhunderts gegründetes Unternehmen, das eine Zeit lang als einer der größten Elektrokonzerne weltweit galt. Mit dem gesuchten Claim wurde jahrzehntelang geworben.

Heute setze ich meine Rätselreihe fort und stelle Ihnen erneut ein Unternehmen sowie einen dazugehörigen Claim vor, ohne eines davon namentlich zu nennen. Wenn Sie wollen, können Sie mit raten, um welches Unternehmen und welchen Slogan es sich handelt.

Das gesuchte Unternehmen

Das gesuchte Unternehmen wurde Ende des 19. Jahrhunderts gegründet und galt eine Zeit lang als einer der größten Elektrokonzerne weltweit.

Begonnen hatte eigentlich alles mit dem Erwerb ganz besonderer Patente für Deutschland. Kurz darauf war das Unternehmen geboren – als Logo griff man auf die „Göttin des Lichts“ zurück, was damals angeblich einen Skandal heraufbeschwor.

In der Zeit der Elektrifizierung und Industrialisierung wuchs das Unternehmen rasend schnell. Bald war es wie erwähnt einer der größten Konzerne der Welt. Im Ersten Weltkrieg war es zudem einer der großen deutschen Rüstungslieferanten, fand danach aber nicht mehr den Weg zu ursprünglicher Dynamik. Die Weltwirtschaftskrise brachte den Konzern dann an den Rand der Zahlungsunfähigkeit, nur mühsam gelang die Sanierung. Nach dem Zweiten Weltkrieg gelang dem Unternehmen trotz einiger Widrigkeiten ein rascher Wiederaufbau. Man stieg in die Produktion von Kühlgeräten ein. Danach in die Atomenergie. Bald darauf startete die Fertigung von Waschvollautomaten und später stieg man auch ins Kraftwerke-Business ein.

In den 1970iger Jahren stürzte das Unternehmen erneut in die Krise. Riesige Verluste führten zu häufigen Chefwechseln sowie Notverkäufen und in den 1980iger Jahren stand der Konkurs bevor, der vorerst jedoch abgewendet werden konnte. Es folgten noch einige Hochs und Tiefs. Diverse Unternehmensbereiche wurden abgestoßen – darunter ein Bereich, der heute unter einem neuen Besitzer aber unter dem alten Markennamen sehr erfolgreich ist.

Ende der 1990iger Jahre war es schließlich soweit, das einst so große Unternehmen wurde für immer geschlossen. Die Marke allerdings lebt weiter. Verschiedene Firmen haben sich die Rechte gesichert – und verdienen mit dem Namen gutes Geld.

Übrigens: Im Jahr 1900 entwickelte das Unternehmen ein „handliches“ Gerät, das heute in nahezu jedem Badezimmer zu finden ist. Nicht nur das. Das Unternehmen prägte damals den bis heute dafür gebräuchlichen Begriff bzw. schützte die Bezeichnung als Marke.

Der gesuchte Slogan

Der gesuchte und sehr populäre Slogan wurde bereits seit 1958 für eine bestimmte Sparte des Unternehmens verwendet. Bis heute ist der eingängige Spruch vielen Verbrauchern im deutschsprachigen Raum bekannt.

Im Claim wird indirekt auf die jahrezehntelange Existenz des Unternehmens hingewiesen, auf die in dieser Zeit erworbene Expertise und Routine. Dem Kunden wird mit dem Claim suggeriert, dass er von den im Laufe der Zeit gesammelten Erkenntnissen profitiert, dass er sich auf das Unternehmen bzw. die Produkte verlassen kann. Der Claim soll Sicherheit und Vertrauen schenken. Er versichert: Wenn man etwas lange macht, dann hat man Ahnung, und dann funktioniert es auch.

 

(Hinweis: tetielegba snemhenretnU nethcuseg sed nebatshcuB ned sua tsi nagolS ethcuseg reD)

 

(Auflösung: !tug gnurhafrE suA – GEA)

😉 regireiwhcs se driw laM etshcän saD

 

 

Bilder
Die gesuchte Marke hält sich wacker, obwohl es den dazugehörigen ehemaligen Weltkonzern schon seit Jahren nicht mehr gibt.
Die gesuchte Marke hält sich wacker, obwohl es den dazugehörigen ehemaligen Weltkonzern schon seit Jahren nicht mehr gibt.

Kommentare (5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.