Donnerstag, 13. August 2020
Aus zwei mach eins

MediaMarkt integriert Saturn

Dominik Schebach | 13.07.2020 | | 12  
Der Großflächen-Konzern vereinheitlicht seinen Auftritt in Österreich. In Zukunft werden alle Standorte unter dem Logo von MediaMarkt stehen. Der Großflächen-Konzern vereinheitlicht seinen Auftritt in Österreich. In Zukunft werden alle Standorte unter dem Logo von MediaMarkt stehen. (© MediaMarktSaturn) MediaMarktSaturn vereinheitlicht seinen Auftritt in Österreich. Mit 1. Oktober sollen die beiden Marken MediaMarkt und Saturn zur alleinigen Marke MediaMarkt fusioniert werden. Das Ziel sei es, die vorhandene Stärke des Marktführers MediaMarkt weiter auszubauen, das Unternehmen nachhaltig für die Zukunft zu positionieren sowie die Wettbewerbsfähigkeit weiter zu erhöhen, teilt der Konzern heute in Vösendorf mit. Mit der Integration der Saturn-Märkte wird MediaMarkt in Zukunft über 50 Standorte österreichweit verfügen.

Seit 1990 ist MediaMarkt in Österreich vertreten. Mit mehr als 2000 Mitarbeitern und 37 Standorten ist die Marke Marktführer auf dem heimischen Consumer Electronics-Markt. Saturn folgt mit 15 Standorten und knapp 900 Mitarbeiter auf Platz zwei. Zum 30jährigen Jubiläum fiel nun die Entscheidung: Die überall bekannte Marke soll massiv ausgebaut und damit nachhaltig gestärkt werden. Dafür wird mit 1. Oktober 2020 die Marke Saturn komplett verschwinden – die Assets wandern unter das Dach der stärkeren Marke.

Alle Vertriebskanäle stationär und online werden damit in Zukunft unter dem rot-weißen Logo agieren, die bestehenden Saturn-Häuser werden zu MediaMarkt übergehen und einem Rebranding unterzogen. Dieser Prozess dauert von Anfang August bis voraussichtlich Ende September. Parallel dazu wird bereits im September ein neuer MediaMarkt in Parndorf eröffnet. MediaMarkt übernimmt uneingeschränkt alle Verbindlichkeiten gegenüber Saturn-Kunden, sämtliche Ansprüche und bestehende Verträge behalten ihre Gültigkeit. Mitglieder des Saturn-Kundenclubs werden eingeladen, dem MediaMarkt-Kundenclub beizutreten.

„Die Integration von Saturn bedeutet eine Expansion für MediaMarkt am Wirtschaftsstandort Österreich. Für 80% aller Österreicher heißt das, dass sie künftig in weniger als 20 Minuten einen MediaMarkt erreichen können. Durch die Konzentration auf unsere Nummer 1 wird es für unsere Kunden noch besser und einfacher. Sie bekommen alles aus einer Hand – von der persönlichen Beratung über Lieferungen und Reparaturservices bis hin zu Garantie- und Finanzierungspaketen“, so Csongor Nemet, CEO von MediaMarktSaturn Österreich.

Über eine Vereinheitlichung der Marken wurde in der Branche in den vergangenen Jahren immer wieder spekuliert (z.B. hier). Der jetzige Schritt wird von MediaMarktSaturn mit den derzeit ablaufenden tiefgreifenden Veränderung des CE-Marktes begründet. MediaMarkt hat deshalb bereits in den vergangenen Jahren den Ausbau des Service- und Dienstleistungsportfolios forciert und auf eine Multichannel-Strategie gesetzt. Künftig sollen diese Bereiche weiter gestärkt und die Digitalisierung vorangetrieben werden, wie Nemet, ausführt: „Die Bedürfnisse unserer Kunden ändern sich. Der Kunde wünscht sich ein Einkaufserlebnis, das ihn dort abholt, wo er gerade ist – er will beraten und betreut werden. Zudem registrieren wir eine enorme Beschleunigung in der Verlagerung auf den Online-Handel. Deshalb fokussieren wir auf unsere Multichannel-Strategie, die ein Erfolgsrezept ist und bleibt – das haben auch die vergangenen herausfordernden Monate gezeigt. Parallel dazu bauen wir unseren Ansatz der Service und Kundenorientierung noch weiter aus. Mit dem Fokus auf eine Marke investieren wir in die Zukunft, verstärken unser Engagement im Online-Bereich und bauen unsere digitalen Kanäle aus. Hier werden wir auch in Zukunft ansetzen, mit einem klaren Ziel: Weiterhin die erste Wahl für unsere Kunden in Österreich zu sein!“

Kommentare (12)

  1. Die Grundidee war doch die Saturn Märkte in zentraler Lage und die Media Märkte am Stadtrand zu platzieren. Dies ist in Österreich vermutlich wegen der rasanten Expansion nicht so ganz geglückt. Da das Unternehmen in Österreich eine gute finanzielle Basis hat, ist der Schritt vernünftig. Es werden jedoch noch andere Weichenstellungen und Einschnitte für die nächsten Jahre notwendig sein um die Marktposition zu halten und auszubauen bzw. nicht zu verlieren.

    2
  2. Ich weiß noch wie unsere Dozenten im Studium immer erwähnten: „Das ist professionelles Equipment – das bekommt man nicht beim Mediamarkt, sondern im Fachhandel.“

    3
  3. Mir war es schon lange unverständlich sich den Luxus mit den zwei Marken zu leisten.
    Im Zeitalter von Amazon & Co wird man froh sein müssen dass wenigstes MediaMarkt überleben wird.

    1. Da Innovation in der Geschäftsführung ein Fremdwort ist und alle guten Medianer abgebaut wurden, der neue Slogan lautet sicher „BERGAB BERGAB“. Schade um das Unternehmen

      8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.