Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Donnerstag, 30. Mai 2024
Unterstützung der Lehrlinge aus dem Bundesgremium

Die Macher von morgen

Hintergrund | Julia Jamy | 22.12.2023 | |  
Vergangenen Herbst startete die Nachwuchskampagne „Join the future Vergangenen Herbst startete die Nachwuchskampagne „Join the future", die von Seiten des Bundesgremiums tatkräftig unterstützt wurde. (© Zukunftserfinderinnen.at) Die Lehre ist für viele Jugendliche ein erster Schritt in die Berufswelt. Um die Lehrlinge optimal auf das „Leben danach“ vorzubereiten und sie in ihren Lehrjahren kompetent zu begleiten, hat das Bundesgremium seine Lehrlingswebinare ins Leben gerufen, welche sich mittlerweile zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt haben. Doch das ist nicht die einzige Unterstützung, die das Bundesgremium für die Auszubildenden zu bieten hat.

Lehrlinge spielen eine entscheidende Rolle für die Zukunft der Arbeitswelt. Daher hat das Bundesgremium vor rund drei Jahren seine Lehrlings-Webinare konzipiert, welche sich immer größerer Beliebtheit erfreuen und bei den Auszubildenden sehr nachgefragt sind. Die Webinare verzeichnen stets zwischen 80 und 120 Teilnehmern. Auch im Nachhinein ersuchen Berufsschulen oftmals um Zur-Verfügung-Stellung des aufgezeichneten Webinars – so etwa auch beim Lehrlingswebinar vom 17. 5. 2023 zum Thema Social Media. Gemeinsam mit den Auszubildenden tauchte man in die Tiefen von Instagram, TikTok, Snapchat und Co. ein und ging unter anderem der Frage nach, wie man die Plattformen persönlich und für den beruflichen Erfolg nutzen kann. Denn Social Media ist heute in der Öffentlichkeitsarbeit vieler Unternehmen nicht mehr wegzudenken.

Oma-Test

Seit Herbst 2022 führt das Bundesgremium des Elektro- und Einrichtungsfachhandels zum Thema Social Media eine eigene Webinar-Reihe durch. Bisher wandte sich diese vor allem an die Unternehmer selbst, aber auch für Lehrlinge ist das Thema Social Media interessant – sind sie wahrscheinlich sogar die wahren Experten auf diesem Gebiet. Durch die Veranstaltung führte Trainer Elias Lugmayr von der Metaskills Academy. Lugmayr erklärte den Lehrlingen, wie wichtig ein bewusster Umgang mit Social Media ist: „Social Media ist ein öffentlicher Raum. Es war noch nie so einfach, so viele Menschen zu erreichen. Doch jede Aktivität im Internet hinterlässt auch Spuren. Daher sollte man immer den Oma-Test machen und sich die Frage stellen: Würde ich dieses Posting auch meiner Oma zeigen?“ Zum Schluss konnten die Teilnehmer ihr erworbenes Wissen noch einmal in einem Quiz unter Beweis stellen und tolle Preise gewinnen. Der oder die Schnellste mit den meisten richtigen Antworten konnte einen drehbaren Lichtring mit Ständer für das perfekt ausgeleuchtete Instagram-Video gewinnen. 

Welt des Fernsehens 

Das Bundesgremium hat den vergangenen Sommer genutzt, um ein weiteres Webinar für die Lehrlinge zu planen, welches dann am 4. 10. 2023 stattfand. Die Auszubildenden tauchten diesmal in die Welt von Fernsehen und Streaming ein. Durch die Veranstaltung führte Mario Maschl von der Eviso Austria GmbH, der die Lehrlinge über HD Austria und CANAL+ informierte: „Wir kommen grundsätzlich aus der Fernsehecke, aber wir haben in den vergangenen Jahren immer mehr entdeckt, dass es in Richtung Streaming geht. Mittlerweile sind wir weltweit der Leader für das Genre Drama und sind sehr groß im Sportsegment. CANAL+ verfügt über 8000 Titel in der Bibliothek und investiert 3,2 Milliarden Euro pro Jahr in Content-Produktion. CANAL+ hat weltweit rund 28 Millionen Kunden, davon 18 Millionen in Europa. Das größte Wachstum ist derzeit in Afrika und in Europa.“ 

Tolle Preise

Wolfgang Hackenberg, Berufsschule Theresienfeld, Gerhard Schabschneider, Vorsitzender des Lehrlings-Fachausschusses des Elektro- und Einrichtungsfachhandels sowie Mario Maschl, Eviso Austria, überreichten der glücklichen Gewinnerin des Lehrlings-Webinars ihren Preis.

Die Lehrlinge bekamen zudem auch wichtige Verkaufsargumente mit auf den Weg. Natürlich konnten die Auszubildenden ihr erworbenes Wissen wieder in einem Quiz unter Beweis stellen. Auch dieses Mal warteten wieder großartige Preise auf die Lehrlinge. Die Preise wurden an die Gewinner in der Berufsschule Theresienfeld übergeben. So durfte sich der 1. Platz über einen 100 Euro-Cineplexx Gutschein und eine Tafel Merci freuen. Der 2. Platz erhält ein Goodie Bag von CANAL+ & HD Austria und ein Red Bull Tray. Der 3. Platz hat ein Goodie Bag von CANAL+ & HD Austria und eine Tafel Merci bekommen. Und der 4. & 5. Platz erhalten jeweils ein Goodie Bag von CANAL+ & HD Austria. 

Bianca Dvorak, GF des Bundesgremiums, zeigte sich jedenfalls vom Lehrlings-Webinar begeistert: „Ich freue mich sehr, dass unsere Webinare nach wie vor so großen Anklang finden – immerhin durften wir zum Thema „Einfach Mehrsehen – Fernsehen & Streaming“ wieder mehr als 80 Lehrlinge begrüßen. In diesem bereits 8. Lehrlings-Webinar hat uns Herr Ing. Maschl nicht nur durch die Welt von HD Austria geführt, sondern auch attraktive Preise für die Gewinner des Abschlussgewinnspiels zur Verfügung gestellt. Wir sammeln bereits neue Ideen für weitere Webinare, damit wir unser Erfolgsformat im kommenden Jahr ungebremst fortsetzen können.“ 

Join the future

Doch die Lehrlingswebinare sind nicht die einzige Unterstützung, die das Bundesgremium heuer für die Lehrlinge zu bieten hatte. So unterstützte das Bundesgremium die Nachwuchskampagne „Join the future“ der gesamten Elektrobranche, die darauf aufmerksam machte, dass die Elektrobranche eine „grüne Zukunftsbranche” ist. Die Kampagne ist im Herbst gestartet und lief zunächst acht Wochen. „Join the future“ hatte zum Ziel, junge Leute zwischen zehn und 18 Jahren auf die Elektrobranche und ihre beruflichen Möglichkeiten aufmerksam zu machen und sie einzuladen, aktiv die Zukunft mitzugestalten.

Akutes Problem 

Denn das Problem ist bekanntermaßen akut: In der Elektro- und Informationstechnik kann aktuell jede vierte Stelle nicht besetzt werden, es fehlen fast 14.000 Fachkräfte – Tendenz steigend. Das gefährde nicht nur den Wirtschaftsstandort, sondern auch die Energiewende und damit das Erreichen der Klimaziele. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, hat sich die Branche also zusammengetan und eine gemeinsame Initiative gestartet – im Mittelpunkt stand der Appell: Werde Zukunftserfinder mit Elektrotechnik! „Immer neue Technologien und Produkte verlangen nach qualifizierten Fachkräften, die diese auch entsprechend einsetzen können und damit mithelfen, unsere Zukunft nachhaltig zu gestalten. Auch der Elektrohandel bietet unzählige spannende Berufe und eine Vielzahl an Ausbildungswegen, um aktiv einen Beitrag zu leisten. Das zeigt sich auch in der neuen Möglichkeit zur höheren beruflichen Bildung, die eine spannende Perspektive für Lehrlinge darstellt“, merkte Robert Pfarrwaller, Obmann des Bundesgremiums Elektro- und Einrichtungsfachhandel, an.

Viele Möglichkeiten

Die Kampagne warf zudem einen Blick auf herausragende Persönlichkeiten sowie Innovationen der Vergangenheit und entwarf gleichzeitig ein zeitgemäßes Bild der Elektrotechnik und der vielen Möglichkeiten, die das Berufsfeld heute bietet. Insgesamt vier kurze Online-Videos erweckten die Aufmerksamkeit der jungen Zielgruppe – und holten diese dort ab, wo sich ihr Lebensalltag abspielt. Fokus-Kanäle waren daher TikTok und Snapchat, zusätzlich wurden – aufgrund der Überschneidung mit der Social Media-Nutzung der Eltern – Instagram und YouTube bespielt. 

Auf der Website www.zukunftserfinderinnen.at können Interessierte nach wie vor durch die vielfältigen Themenfelder navigieren. Ein Persönlichkeitsquiz soll der Zielgruppe nicht nur Grundinformationen der Elektrotechnik näherbringen, sondern dient auch als Wegweiser in die richtige Fachrichtung. So soll die Elektrotechnik von einem abstrakten Begriff zu etwas Konkretem werden und schlussendlich eine zentrale Botschaft vermitteln: Mit Elektrotechnik kann man die Zukunft gestalten.Bei so spannenden Projekten, darf man neugierig sein, was das Bundesgremium im kommenden Jahr für die Lehrlinge geplant hat. 

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden