Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Montag, 15. April 2024
Neues Konzept mit je drei Fach- und Publikumstagen

WEBUILD Energiesparmesse: Zentrum der Energiewende

Photovoltaik Energiezukunft | Wolfgang Schalko | 20.02.2024 | |  Veranstaltungen
Die Gewerke Elektrotechnik und Haustechnik wachsen immer stärker zusammen. Die Geschäftsfelder Photovoltaik, Speichertechnik und Energiemanagement bis hin zur Elektromobilität und Smart Home sind schon jetzt wachsende Umsatzbringer für den Elektro-Installateur – und erst recht in der Zukunft. Dementsprechend gilt es, sich so aktuell und umfassend wie möglich zu informieren: Dafür bietet die Energiesparmesse in Wels den idealen Rahmen mit so vielen Ausstellern wie noch nie und erstmals drei Fachbesuchertagen.

Rund 78.000 Besucher verzeichnete die WEBUILD Energiesparmesse im Vorjahr, knapp ein Drittel davon waren Fachbesucher. Heuer wollen die Veranstalter die Entwicklung zur Fachmesse weiter forcieren und haben das Messekonzept entsprechend adaptiert.

Wie in der Vergangenheit ist die Messe für fünf Tage anberaumt (6.-10. März) – dass in diesem Zeitfenster neben den drei Publikumstagen von Freitag bis Sonntag heuer erstmals auch drei Fachbesuchertage untergebracht werden können, ist dem neuen Messekonzept zu verdanken: „Wir reservieren einen abgegrenzten Teil der Halle 21 für die 3-Tages-Aussteller und schließen diesen Freitag abends ab – die Besucher am Wochenende werden gar nicht merken, dass etwas fehlt“, erklärt dazu Robert Schneider, Direktor der Messe Wels. Der Clou: In Halle 21 ermöglichen zwei weiße Trennwände das Dritteln der Ausstellungsfläche. Somit kann die Messe Wels erstmals dem Wunsch einiger Aussteller, ausschließlich die gut besuchten Fachtage der WEBUILD Energiesparmesse zu bespielen, nachkommen.

Darüber hinaus wird heuer ein „Trendcorner“ eingerichtet, der Vorträge und Diskussionsrunden direkt in die Halle 21 bringt und so den Fachmessecharakter zusätzlich stärken soll. Begleitend werden eigene Snackinseln für Fachbesucher geschaffen. Zudem bietet der Messeveranstalter für Aussteller eigens Komplettstände mit einem speziellen Design für die WEBUILD, sodass Unternehmen ihre Messeteilnahme kostengünstig realisieren können. Dass dieser Ansatz fruchtet, zeigt ein Blick auf den aktuellen Buchungsstand: Es sind bereits über 70 Erstaussteller gemeldet. 

Blick in die Zukunft der Energie

Wer die Trends von morgen schon heute erleben will, hat dazu in Wels bei über 70 Ausstellern aus den Angebotsbereichen PV, Energietechnik, Energiemanagement, Energiespeichersysteme, Wechselrichter, Solaranlagen, Smart Home, Home Automation, E-Fahrzeuge, Ladeinfrastruktur, Wärmepumpe, etc. die Gelegenheit.

In den Hallen 20 und 21 sind u.a. vertreten: Constant Energy, E3/DC by Hager Energy, Energy3000 solar, ETECH Schmid und Pachler, Fronius, GreenTechSolar, IBC Solar, K2 Systems, Krannich Solar, marasolar, Mayberg, MSG MySolar, N.E.S., Nex2Sun, Ökoteam Solar, Rokat, Rübig Elektrokraft, schlau-pv, SKE Engineering/HUAWEI, SMA Solar Technology, Solar Power Battery, SolarEdge, Solar-Hype, Sonnenkraft, sun4energy ecopower, Sunlumo Technology, Sunmaxx, Suntastic.Solar, TGE Solution sowie VARTA Storage.

Weitere Informationen und Tickets für die Fachtage von Mittwoch, den 6. März, bis Freitag, den 8. März, gibts auf www.energiesparmesse.at.

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

An einen Freund senden