Besuchen Sie uns auf LinkedIn
Donnerstag, 25. Juli 2024

Umbrüche bei der DKB

DKB stellt sich personell neu auf.

Grebiens Abschiedsgeschenk

Starkes Wachstum bei DKB Österreich

Rene Grebien, Noch-GF von DKB Österreich, sagt zum Abschied laut: Auch wenn Rene Grebien nicht mehr lange der GF der DKB Österreich sein wird (E&W berichtete) – der Branchenkenner geht mit einem Tusch. So hat die DKB Österreich wohl das stärkste Wachstum aller DKB-Länder. Denn ein Plus von 5% im Umsatz im schwierigen Jahr 2012 kann sich wohl sehen lassen. Allein der Stückverkauf liegt beim heimischen Marktführer der Nespresso-Maschinen bei rund 77.000 - beim Start von Grebien bei der DK…
Hausgeräte | Die Redaktion | 31.01.2013 | | 1  
Langjähriger CEO geht

Weitere Personalrochaden bei DKB

Martina Müller, bisher COO der DKB, wird nun CEO und folgt Sepp von Arx nach, der neun Jahre lang das Unternehmen erfolgreich führte. Martina Müller, bisher COO von Diethelm Keller Brands AG, tritt auf den 1. Februar 2013 die Nachfolge von Sepp von Arx als CEO an. Sepp von Arx, der die DBK seit August 2004 mit Erfolg neu ausrichtete, verlässt das Unternehmen per 31. Januar 2013. Er hat aus einer Gruppe von diversen Marken- und Handelsunternehmen eine kompakte Markenwelt geschaffen und ein solides Fundament für den weiteren Ausbau gelegt. 
Hausgeräte | Die Redaktion | 24.01.2013 | |  
Wechsel an der Spitze der DKB Austria

Grebien geht, Woda kommt

Die Spatzen pfiffen es schon seit längerem von den Dächern, jetzt ist es offiziell: Nach über 7 Jahren als GF der DKB geht Friedrich-Rene Grebien per Ende Juni 2013 in seine wohlverdiente Frühpension. Per 1. März wird Ingo Woda als neuer GF in der DKB begrüßt. Woda war zulietzt im Electrolux-Konzern.
Hausgeräte | Die Redaktion | 08.01.2013 | Bilder | |